Komplett neu: Komoot 7.0

Alles neu: Pass Touren direkt auf deinem iPhone mit ein paar Taps für dich an

Im letzten Jahr haben wir viele neue Funktionen entwickelt, das Planen von Touren mit GPX-Dateien beispielsweise, und Highlights, die dich auf deinen Wander- und Fahrrad-Abenteuern zu den spannendsten Orten bringen. Heute haben wir etwas ähnlich Revolutionäres für dich: Jetzt kannst du Touren auf deinem iPhone ganz einfach mit ein paar Taps für dich anpassen, Highlights einfacher als je zuvor entdecken und die neue interaktive Karte unterwegs nutzen.

Lies weiter, um herauszufinden, wie du diese neuen Funktionen nutzen kannst, um unvergessliche Touren in deiner Region oder für den nächsten Urlaub zu planen.

Plan und bearbeite Touren direkt auf deinem iPhone.

 

Mit wenigen Taps entsteht vor deinen Augen die perfekte Tour
Wir freuen uns sehr, heute verkünden zu können, dass du jede Tour jetzt einfacher als je zuvor anpassen kannst! Das Hin- und Herspringen zwischen verschiedenen Bereichen der App ist vorbei, jetzt kannst du maßgeschneiderte Touren auf einem einzigen, super einfachen Screen planen. Im Handumdrehen ist sie fertig: Ändre Start- und Zielpunkt, füg neue Wegpunkte hinzu, tausch die Reihenfolge und wähl deine Lieblingssportart – all das auf einem Bildschirm. Du kannst deine Tour auch direkt in der Karte planen, wenn dir das lieber ist. Und zack – fertig mit nur ein paar Taps!

 

 

Entdeck die neue interaktive Karte, die sofort Lust auf Abenteuer macht.

 

Entdeck unsere neue interaktive Outdoor-Karte
Die neue interaktive Karte haben wir speziell for Navi-Liebhaber entwickelt. Ein neues Abenteuer zu planen ist damit superleicht: Tipp direkt in die Karte oder wisch durch die Highlight-Empfehlungen unten. Schau dir Fotos, Tipps und Bewertungen an, um herauszufinden, ob ein Highlight etwas für dich ist. Plan deine Tour direkt in der Karte und speicher die besten Orte für zukünftige Entdeckungstouren. Das alles geht dank der Karten-Technologie von komoot blitzschnell, damit du noch mehr Lust auf Abenteuer bekommst. Hatten wir schon erwähnt, dass komoot die einzige App ist, mit der du versteckte Orte in der Natur entdecken kannst? Jup, darauf sind wir ziemlich stolz.

Finde Highlights in deiner Umgebung einfacher als je zuvor.

 

 

Highlights sind jetzt beeindruckender als je zuvor
Mit der Einführung von Highlights hat komoot letztes Jahr verändert, wie Outdoor-Fans zuvor verborgene Trails, Seen und andere tolle Orte in der Natur entdecken und weiterempfehlen. Erstell eigene Highlights mit Tipps und Fotos, order speicher die Lieblingsorte anderer für dein nächstes Abenteuer. Lust, ohne viel Planen rauszugehen? Wähl einfach eine der fertigen Smart Tours, die zu einem Highlight in deiner Nähe führen, start sie mit einem Tap und zieh los.

 

 

 

 

Na, beeindruckt? Wir hoffen es! Jetzt ist es Zeit, uns zu zeigen, dass sich die harte Arbeit auch gelohnt hat. Schnapp dein iPhone und ab nach draußen mit dir!

Hol dir Komoot 7.0 im App Store

Dir gefällt unsere App? Schenk uns 5 Sterne, wir freuen uns sehr darüber.

 

P.S. Android-Nutzer? Keine Sorge, wir sind schon dabei, die gleichen Funktionen auch für dich zu entwickeln.

68 Comments

Kommentieren
  1. Spratte, Fritz sagt:

    Gut, dass hier noch ein PS steht für mich als Android-Nutzer 😉

  2. Robert sagt:

    Warum kann man denn Island immer noch nicht herunterladen zum offline benutzen der Karte :-/ sehr schade

  3. Teupe, Ernst sagt:

    Wieso entwickelt man für IOS (15,2% Markanteil) zuerst eine Version und erst danach für Android (73,7% Marktanteil)
    (Marktanteile von Android und iOS , Juli 2015, Statista).
    Kann mir jemand das erklären ?

    1. Hans sagt:

      Weil Android Mist ist….

      1. Johannes sagt:

        Och Hans,
        das geht doch auch sachlicher.

        Gruß
        Ein iOS-Nutzer

    2. Zeppelin sagt:

      Wan muss jede Software Beta testen und dafür sind die iPhone Nutzer doch bestens geeignet:-)
      Sorry, konnte mich nach den anderen blöden Kommentaren nicht zurück halten.

    3. H.-Christian Theußl sagt:

      Weil für iOS entwickeln einfacher ist, nicht hunderte verschiedene Geräte berücksichtigen muss, und ausserdem Markanteil nichts über tatsächliche Nutzung aussagt…
      Masse ist nicht gleich Klasse…

    4. Johannes sagt:

      Weil der statistische Marktanteil in Deutschland nicht zwangsläufig mit der Verteilung von iOS & Android Nutzern bei komoot korreliert, die Entwicklung für iOS aufgrund geringerer Fragmentierung schneller geht und mehr iOS-Nutzer auf der neusten Betriebssystemversion sind was dazu führt, dass aktuellere OS-Features genutzt werden können.

    5. sepp sagt:

      Weil Android Sch***e isst 😉

    6. Stefan M. sagt:

      Weil iOS Nutzer bekanntlich zahlungskräftiger sind als Android Nutzer. Da lässt sich halt besser Geld verdienen

    7. Ralph Moellers sagt:

      Ja, aus leidvoller Erfahrung: Zahlen tun immer nur die iPhone/iPad user. Android ist 95% Freeby Country

    8. fiveyears sagt:

      Weil iOS-Nutzer ein homogener Haufen ist, bei Android ist wie bei Windows alles vertreten. und wenn man sich die weltweiten Umsatzzahlen ansieht, liegt der App-Store eben vorn!

    9. David M. sagt:

      Weil IOS Nutzer öfter sportlich unterwegs sind als Android Nutzer. Da Apple der erste war der Schrittzähler Kalorienzähler und Herzfrequenz Messer im chips in seine Hardware verbaut hat . Oder Nenne mir ein Smartphone wo diese chips besitzt. Des Weiteren war Apple der erste der sich auf Sport konzentrierte . iOs hat eine einfache Struktur um Apps anzupassen . Android hat mehre und viel zu alte Software stände z.b. 3.5 , 4.0 oder 5.0 wie viele Android Nutzer kennt du wo die neue Softwarestand auf dem Smartphone habe nichtmal 1% da meist angeblich die Hardware Zulass wäre nach eine halbes Jahr . Habe es selber mit erlebt bei Samsung . Und Bei Apple sprechen wir von 80% Systemupdate der letzten 4 gebauten Geräte . Das dürfe ja wohl einiges erklären aber nicht entschuldigen.

      1. David M. sagt:

        Und hört doch auf immer iOs schlecht zu machen oder Android . Jedes System hat Vorteile und Nachteile . Es gibt auch viele Apps die ich gerne im iOS hätte aber nur auf Androidsystem gibt. So ist es halt. Wie beim Auto das eine kann das und das andere das.

        Mein erster Text bezieht sich auf meine Erfahrung mit Samsung und Android . Das ist meine Meinung nicht die Allgemeine Meinung .

    10. Roland sagt:

      kann man ganz leicht erklären:
      IOS ist einfach das um Klassen bessereSystem

    11. Wolfgang Böke sagt:

      Es ist doch viel besser wenn man eine neue Software erst mal für eine Gruppe von ca 15% der User einführt um dann ggf noch Fehler auszugleichen. Da hat man nur 15% gezicke der unzufriedenen Kunden. und nicht 100% wie bei Einführung beider Systeme gleichzeitig
      Mir gefällt Komoot immer besser. In mancher Stadt habe ich schon gestanden und habe nur mit Komoot meinen Weg gefunden.
      Karten nehme ich ja nicht mehr mit. Im wahrsten Sinne des Wortes „wegweisend“. :-))

    12. Wolfgang Voss sagt:

      Android mag auf 73% der Mobiltelefone sein, aber die Nutzung von Apps kommt zu 75% von iOS-Systemen.
      Entweder wissen die Leute gar nicht, dass sie mit ihrem Android-Gerät auch Apps laden kann oder die Benutzung ist nicht so Einfach und Intuitiv wie bei iOS. Man muss nur die richtigen und wichtigen Zahlen vergleichen sagt Iason.

  4. Zeppelin sagt:

    Und bitte in der Android Version daran denken, das nun endlich gemachte Touren, nochmals im Mobilgerät navigierbar gemacht werden können:-)

    1. Fritz Ilg sagt:

      Seit zwei Tagen führe ich deshalb auch einen Mailaustausch. Es sollten erst die wichtigsten und einfachsten Hausaufgaben gemacht werden als ständig neue Kinkerlitzchen zu erfinden.

    2. Sabine sagt:

      Sehr gute Idee

  5. Michael Kreißig sagt:

    Und Windows Phone ist immer noch nicht dabei. Eine Schande!

    1. sepp sagt:

      Kein Wunder Windows hat den Markt ja auch verschlafen das dauert noch paar Jahre

    2. fiveyears sagt:

      Ja das stimmt, eine Windows-Phone ist eine Schande!

  6. Friedrich Stutterecker sagt:

    Mir wäre HRM Bluetooth LE sinnvoller erschienen!! Auf das warten wir schon Jahre.

  7. Arno Nym sagt:

    Vielen Dank für Eure neue Version 7.0.
    Was ich bisher gesehen habe sah sehr ansprechend aus. Ich denke der eins oder andere Bug wird drin sein, aber ich gehe davon aus, dass ihr das hinkriegt.
    Bitte nicht über die Berufs-Nörgler ärgern die nach einem kostenlosen Update als erstes anfangen rumzumosern.

  8. Rubinho sagt:

    Tourenplanung funktioniert leider gar nicht mehr. Flieg bei jedem Klick raus. Egal was man wählt…

    1. Daniela sagt:

      Hallo Rubinho,

      entschuldige bitte vielmals die Probleme!

      Wenn du die App komplett deinstallierst und neu installierst sollte das Problem behoben sein. In dem Fall müsstest du leider deine Offline Karten und Toure neu herunterladen. Bitte achte auch darauf, dass du keine Tour mehr in der Liste hast, die noch nicht synchronisiert ist bevor du die App deinstallierst, da diese sonst verlorengehen würde.

      Beste Grüße
      Daniela

      1. Thomas Heyermann sagt:

        Leider funktioniert das ganze dann nur für eine Planung.
        Bei der nächsten Planung stürzt die APP wieder ab.

        Ich hoffe auf ein zeitnahe Bug Beseitigung

        Gruß
        Tom

        1. Daniela sagt:

          Hallo Tom,

          vielen lieben Dank für deine Rückmeldungen – wir schauen uns das auf jeden Fall an und versuchen das Problem zu reproduzieren und zu beseitigen!

          Beste Grüße
          Daniela

  9. sutor sagt:

    Also immer größer, weiter, schneller???? Muss das sein? Die Aussage von Sprache Fritz finde ich top.
    Die App wurde von uns nat auch im Ausland benutzt. Super. Noch dazu Offline.

    Ich liebe Fotobücher er zu erstellen. Für andere und uns. Dann die Tour mit Foto einzubringen lockert das Buch auf. So sieht man noch nach Jahren wo gewandert oder geradelt wurde. Sich später in den Schaukelstuhl setzen? die Enkel auf den Schoß und gemeinsam von früher träumen. Eine schöne Aussicht.
    Als wir kürzlich in der Nähe unseres Hauses eine Wanderung unternommen hatte war die App sehr gut. Ja man kann so eine Navigation nicht nur im Ausland nutzen. Man glaubt es kaum wenn man das alles so liest. So wurde mir gesagt ich soll gerade aus weitergehen. Das sah mehr als unwegsamen aus. Wir glaubten es nicht. In der Heimat kennen wir uns aus. Schnell wurden wir eines besseren belehrt. So gingen wir zurück bis die Aussage kam: Folge der Tour auf x Meter. Die App hatte recht. Es war nicht mal ein Trampelpfad. Es war auch ein Test von uns wie die App funktioniert. Sie funktioniert.

    Was ich bemängeln ist das man die Bilder nicht drehen kann. Bilder sagen mehr als Worte.

  10. Kevin Chantalle Meyer sagt:

    Mich erinnern die Texte, mit denen ihr eure App beschreibt, an die Ausdrucksweise, die (etwas uninformierte Menschen) an etwa Achtjährige richten würden. Beispiel? „Lies weiter, um herauszufinden, wie du diese neuen Funktionen nutzen kannst, um unvergessliche Touren in deiner Region oder für den nächsten Urlaub zu planen.“ Hey! Ein Aufgabenzettel im Matheunterricht der dritten Klasse könnte man nicht besser formulieren! „start sie mit einem Tap und zieh los“ Ja, dann start ich sie mal …

  11. Trissel sagt:

    Gibt es denn mittlerweile eine App für WindowsPhones?

  12. Oetinger sagt:

    Schade das alles in Englisch ist, ich kann leider sehr schlecht Englisch und daher kann ich es nicht laden.

    1. Daniela sagt:

      Hallo Karl-Heinz,

      hast du dein iPhone auf Englisch eingestellt? Dann erscheint auch die App auf Englisch. Wenn du die Telefonsprache auf Deutsch einstellst, kannst du sie au Deutsch nutzen.

      Beste Grüße
      Daniela

  13. Joachim Münch sagt:

    Wie klein geistig ist das denn, dass sich iphone und android Handybsitzer auf diesem Niveau auseinandersetzen. Selbstverständlich würde ich mich auch darüber reuen, wenn ich mit meinem Smartphone ein verbessertes komoot nutzen kann. Aber wie so immer im Leben muss man Geduld haben, aber deshalb haue ich nicht auf diejenigen ein, die es jetzt schon benutzen können. Es wäre schön, wenn man sich ein wenig konstruktiver auseinander setzen würde.

    1. Daniela sagt:

      Hallo zusammen,

      selbstverständlich entwicklen wir auch die Android App entsprechend weiter, damit alle Nutzer unserer App von den schönen neuen Funktionen profitieren können. Also macht euch keine Sorgen, der neue Planungsmodus wird auch hier kommen. Wir lieben beide Plattformen und versuchen für beide das beste rauszuholen!

      Beste Grüße
      Daniela

  14. Thomas Heyermann sagt:

    Hab heute die 7.0 upgedatet auf mein iPhone 6.
    hätte ich nur die alte version gelassen. Jetzt kann ich keine Tour mehr planen.
    Sobald man Start auswählen will stürzt die APP ab. Ausgerechnet wo ich jetzt Urlaub habe und noch ein paar Touren planen wollte.
    Das habt ihr echt gut hinbekommen

    Da hätte ich mir die Kosten für die Kartenaufschaltung sparen können.

    Ich kann nur hoffen, dass die Programmierer schnell reagieren.

    T.H.

  15. Thomas Heyermann sagt:

    Ich Daniela
    Ich nochmal. Ich habe Deinen Tipp befolgt und die APP gelöscht und nochmal neu geladen.
    Erst habe ich mich gefreut, nach Planung der 2. Tour kam die Ernüchterung. Die APP steigt nach Eingabe des Ziels aus. Man kann doch nicht für jede Tour die APP zur Wiederverwendung neu installieren.
    Könnt ihr mal nachschauen an was das liegt. War bei der alten Version ja nicht gewesen.

    Außerdem habe ich noch eine Frage. Warum startet die Navigation immer am Standort der Planung. Auch wenn man als Startpunkt was anderes eingegeben hat. Das macht doch keinen Sinn.

    Wenn diese Fehler behoben sind, dann ist das wirklich eine geile und von mir oft nutzbare APP

    Auf Antwort würde ich mich freuen.

    Mit freundlichen Grüße.
    Tom

    1. Daniela sagt:

      Hallo Tom,

      danke für deine Rückantwort – das ist allerdings sehr ärgerlich und sollte nicht passieren. Ich gebe das weiter an unsere Entwickler, die auch bereits an einem Bugfix arbeiten. Was die Planung angeht: Wenn du ein Ziel aus der Karte auswählst wird erst einmal davon ausgegangen, dass du dorthin navigieren möchtest. Deswegen wird es nicht als Startpunkt sondern als Zielpunkt gesetzt. Dein aktueller Standpunkt wird dann erst einmal als Vorschlag in das Textfeld eingetragen – du kannst diesen aber auch ändern indem du auf das Textfeld tippst, und dann einen anderen Ort wählst. Umkehren kannst du Startpunkt und Zielpunkt indem du auf das Icon rechts neben dem Textfeld tippst und es nach oben/unten ziehst.

      Ich hoffe das hilft dir weiter. Ansonsten erreichst du uns auch über unsere E-Mail-Adresse. Mehr zur Planung auch hier: http://support.komoot.de/knowledgebase/articles/739836

      Beste Grüße
      Daniela

      1. Thomas Heyermann sagt:

        Hallo Daniela

        Ich habe es bisher nicht geschafft von einem eingegebenen Startpunkt die Planung zu starten.
        Die APP zeigt zwar nach demRouten den eingegeben Startpunkt an bis zu eingegebenen Zielpunkt. Wenn nun ‚los geht’s ‚ eingegebenen wird, dann startet die Navigation IMMER von momentanen Standort aus. Und gibt mein eingegebener Startpunkt als Zwischenpunkt an. Warum?
        Gruß Tom

        1. Thomas Heyermann sagt:

          Hallo Daniela,

          Ich habe gerade gesehen , dass ein Update V7.01 zur Verfügung steht wo der Absturzfehler behoben sein soll.
          Hatte mich auch sehr darüber gefreut, dass man so schnell reagiert hat.
          Hatte sofort das Update geladen. Leider gleicher Fehler immernoch. Dann habe ich sicherheitshalber die APP gelöscht und neu geladen. Karten neu geladen. Genau das gleiche. Die 1. Planung klappt, die 2. Planung stürzt nach der Eingabe des Ziels ab. Die APP BEENDET SICH SELBST.
          Ich bitte dich das an die Programmierer weiter zu geben.
          Ich nutze hier ein IPhone 6 mit 64 kb Speicher. Speicherplatz ist jede Menge noch frei. Mein IOS ist die Neuste Version. Daran kann es also nicht liegen.
          Gruß. Tom

          1. Thomas Heyermann sagt:

            Folgendes habe ich noch festgestellt.
            Wenn man den Startpunkt nicht auf der Karte einstellt in der Planung, sondern nur das Ziel einstellt, dann funktioniert die APP
            GRUSS TOM

  16. Nethawk sagt:

    Hallo Komoot Team,

    kann es sein das es mit der neuen Version (für IOS)nun nicht mehr möglich ist seine gemachten Touren noch einmal nach zu fahren (wie früher ohne Navigation) oder finde ich das nur einfach nicht mehr?
    Der Workaround das man aus einer gemachten Tour eine ähnliche Tour bauen kann hilft da auch nicht weiter da diese Funktion ja wie bekannt verbietet Querfeld ein zu fahren. Da dies aber nun ja ziemlich oft bei MTB-Touren vor kommt kann ich ja nun nur noch Touren fahren die über Wege führen?
    Hoffe das die Funktion bald wieder da ist denn sonst kann ich Komoot nicht mehr anständig benutzen. 🙁

    1. Nethawk sagt:

      Nachtrag:
      Nachfahren und Aufzeichnen.

      1. Nethawk sagt:

        Alles bestens habe für mich einen Workaround finden können.
        Nutze nun einfach zwei Mobiles.

        BTW.
        Natürlich bin ich im großen und ganzen mit fast allem zufrieden.
        Es sind wie immer die Kleinigkeiten die ein wenig stören.
        Aber an denen arbeitet ihr ja bereist. 🙂

  17. Michael sagt:

    “ Wir lieben beide Plattformen und versuchen für beide das beste rauszuholen!“

    Wenn ich mir mal so die ganzen Ideen & Vorschläge der Nutzer gerade in Sachen Bugs und Umsetzung elementarer oder doch wenigstens bisher wenig effizient nutzbaren Funktionen ansehe und den vielfachen Wunsch nach einer Version für Windows Phones, muss ich nachfragen ob diese Aussage Marketingtechnisch wirklich ernst gemeint ist?

    Vermutlich werden die meisten User der Meinung sein, dass ein Programm auf allen Plattformen identisch sein und gleich gut funktionieren sollte, es gibt neben iOS Jüngern auch Leute die Geräte mehrerer Plattformen nutzen, oder wenigstens in der Familie haben. Egal, eigentlich wäre ja vor einer neuen iOS Version mal endlich eine Windows-Version fällig gewesen um die Windows-User an Bord zu holen. Da gerade bei diesem Programm die Karten und nicht die App bezahlt werden kann das Hereinholen von mehr Geld bei den iOS Nutzern ja hier mal nicht das schlagende Argument sein. Ich für meinen Teil freue mich auf eine neue Android-Version ebenso wie auf das Erscheinen einer der vielfach gewünschten Windows-Version.

  18. Arne sagt:

    Netter neues Feature, wichtiger wäre aber die Herzfrequenzmessung auf die viele seit Jahren warten und zu der komoot seit Jahren nichts meldet (aussitzt)

  19. Grenz Adolf sagt:

    Von mir bisher wenig genutz, jedoch Top bei Anwendung!

  20. Grenz Adolf sagt:

    Bisher wenig genutzt, jedoch Topp bei Anwendung

  21. Gottfried sagt:

    Hallo,
    hätte mir gewünscht, daß der Wegetyp ( Straße, Weg, Steig ) auch nach der Streckenfestlegung ersichtlich bleibt. Das hilfe bei der Planung und bei der Orientierung an der Wegekreuzung.

  22. Otto sagt:

    … und wann gibt es Komoot für Windows-phone?

  23. Matthäus sagt:

    Leider ist das Importieren von Tracks mit den IPad wieder nicht dabei. Schade

    1. Daniela sagt:

      Hallo Matthäus,

      iOS 9 ermöglicht jetzt das Übertragen von Dateien aus der iCloud, Google Drive oder über Dropbox. Wenn du also auf deinem iPad auf https://www.komoot.de/upload gehst, kannst du GPX Dateien auf diesem Wege hochladen.

      Beste Grüße
      Daniela

  24. Christian H. sagt:

    Hallo liebes Entwicklungsteam,
    ich bin bei jeder Tour von Kommod begeistert und habe trotzdem auf ein paar Neuerungen gehofft.

    Die neuen Bedienknöpfe sind prima. Mit hohem Puls, ohne Brille und verschwitzten Händen, habe ich statt Pause ab und zu versehentlich Stopp gedrückt. Das ist jetzt nicht mehr so leicht zu verwechseln.

    Aber leider fehlt mir immer noch eine Anzeige der Höhenmeter während der Tour.

    Auf meinem iphone 6 plus hatte ich bis jetzt noch keinen Absturz. Ich wundere mich über die vielen Kommentare dazu.

    1. Thomas Heyermann sagt:

      Der Absturz kommt nur wenn man ein Startpunkt auf der karte wählt.
      Gibt man nur Zielpunkt ein und macht keinen Eintrag im Startpunkt funktioniert alles.
      Gruß Tom

    2. Daniela sagt:

      Hallo Christian,

      vielen Dank für das Lob – das freut uns!

      Wir haben mit dem Update ja einiges an Neuerungen eingeführt – weitere Wünsche können immer gerne in unserem Forum gepostet werden: http://support.komoot.de/forums/164264

      Danke im voraus und beste Grüße
      Daniela

  25. Fred Kelbassa sagt:

    Hallo, ich hatte mir das Komplett Paket gekauft und Kartenteile auf mein iphone gedownloaded in der Hoffnung das ich Offline die Karten nutzen kann, wie ich das zu Hause getestet habe.
    Ja und was soll ich sagen, es funtionierte überhaupt nicht, es wurde ständig darauf hin gewiesen das keine Internetverbindung besteht.
    Ein Trekkingfreund hatte die Software von GAIA und die ging tadellos.
    Habe Komoot inzwischen komplett entfernt, mag sein das ich auch Fehler machte, jedoch ist das Programm für mich nicht zu gebrauchen.
    Schade drum,

    Gruß Fred Kelbassa

    1. Karly sagt:

      Hallo Fred, da musst Du was falsch gemacht haben. Ich benutze komoot seit längerem in Deutschland und in anderen europäischen Ländern. Es funktioniert absolut einwandfrei. Selbst in den Bergen, wo es zum Teil nicht mal ein Netz gibt, geht das super gut. Planen kann ich aber nur auf dem PC. Aber ich benutze es im Gelände hauptsächlich um zu wissen, wo genau ich bin und wie es weiter geht. Und das geht sehr gut.
      Ob ich mir die neue App runter lade, darüber muss ich noch nachdenken. Das schau ich mir erstmal an.
      Grüße
      Karly

    2. Daniela sagt:

      Hallo Fred,

      bei solchen Problemen bitte eine Mail an feedback[at]komoot.de. Ansonsten findest du hier alles zum offline-Modus – wie du die Karten und wie die Touren offline verfügbar machen kannst: http://support.komoot.de/knowledgebase/articles/664960 und http://support.komoot.de/knowledgebase/articles/281646

      Beste Grüße
      Daniela

  26. Günter sagt:

    Ich freu mich auch auf die Android App.

  27. Frank sagt:

    Hallo, wann kommt die App für Windows Phone?

    1. Daniela sagt:

      Hallo Frank,
      eine App für das Windows Phone ist derzeit noch nicht geplant. Mehr dazu findest du auch hier:
      Beste Grüße
      Daniela

  28. Rüdiger Dmoch sagt:

    Hallo,
    Zwei Fragen zu dem neuen update:
    1) Wie kann man beim Aufzeichnen einer Tour die lästige Info über Geschwindigkeit, zurückgekegte km etc wegschieben. Das Feld nimmt der Karte derart viel Platz weg!
    2) Ich habe eine Tour geplant, sie wird mir auch angezeigt, ebenso mein Standort, aber die dann tatsächlich zurückgelegte Strecke (mit Abweichungen von der geplanten Tour) wird nicht aufgezeichnet.
    Rüdiger

    1. Daniela sagt:

      Hi Rüdiger,

      Punkt 1) Das werden wir mit einem der kommenden Updates wieder ermöglichen; im Moment ist es leider nicht möglich.

      Punkt 2) Schreib uns doch mal unter feedback[at]komoot.de an, und beschreib uns dein Problem genauer. Danke im voraus!

      Beste Grüße
      Daniela

  29. Karl-Heinz sagt:

    Ich habe Version 6.5.2 und möchte auf 7.1 aktualisieren. Wie geht das?
    Grüsse Karl-Heinz

    1. Daniela sagt:

      Hallo Karl-Heinz,
      du hast ein iPhone? In dem Fall findest du die aktuelle Version der App im App Store, und kannst die Aktualisierung dort vornehmen. Voraussetzung dafür ist, dass dein Betriebssystem mindestens iOS 8 ist.

      Beste Grüße
      Daniela

  30. Web Hosting sagt:

    Download im App Store bereit und wirbt mit seiner neu gestaltete Benutzeroberflache um die Gunst all jener Radfahrer, die sich auch im Herbst noch auf den Drahtesel setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.