Knackig und neu: unsere Apps

In den letzten Wochen waren wir hier im komoot Headquarter noch beschäftigter als sonst. Während einige von uns den neuen Tourenplaner zum Leben erweckt haben, bekamen die Android und iPhone Apps am anderen Ende des Büros den letzten Schliff.

Und jetzt – Trommelwirbel – sind sie da. Mit einem frischen und knackigen Design. Mit mehr Funktionen als je zuvor. So ähnlich, dass sie Zwillinge sein könnten. Wir sind mehr als stolz auf unsere Babies und fasziniert davon, wie schnell sie groß geworden sind.

Was ist neu für dich?

  • Neues Design: Wir haben die komplette App neu gestaltet. Leichter, knackiger, erstklassig, funktional – dazu ist sie für Android und iPhone jetzt identisch und trotzdem für das jeweilige System optimiert.
  • Schnellere Touren: Deine Touren werden jetzt zehn Mal schneller berechnet!
  • Automatisches Umplanen: Wenn du deine Tour verlässt berechnen wir die Route von deiner aktuellen Position neu – natürlich mit all deinen Wegpunkten. Diese Funktion kannst du auch ausschalten, wenn du allein zurück zu deiner ursprünglichen Tour finden oder das Internet ausschalten möchtest.

Hast du schon die neueste Version? Hol sie dir! Lad das Update fürs iPhone oder Android jetzt.

Vom Neuerfinden einer App

Was du jetzt mit einem Tap herunterladen kannst wurde monatelang von einem ganzen Team mit viel Liebe geschaffen. Ana und Arne waren an vorderster Front dabei. Das denken sie über das Ergebnis:

Ana, Mobile-Designer:

„Ein komplett neues Design für unser Produkt zu kreieren war eine große Herausforderung, aber auch sehr bereichernd. Wir haben jetzt das gleiche Design auf all unseren Plattformen, was es viel einfacher macht, das Produkt zu nutzen.“

Arne, Android-Entwickler:

„Unser neues Design macht es einfach, komplexe Funktionen zu verstehen und zu nutzen. Die App ist jetzt auf dem neuesten Stand von Design und Technologie, das macht mich wirklich stolz.“

Hast du die neueste Version schon geladen? Probier das frische Design und die neuen Funktionen gleich aus!

Neueste iPhone Version laden

Neueste Android Version laden

151 Comments

Kommentieren
  1. Heinz Voß sagt:

    Hallo Programmierer,
    ich möchte in keiner Weise Eure Arbeit abwerten, ich weis wieviel Arbeit Ihr Euch gemacht habt.
    Dennoch ist leider das Programm nahezu unbrauchbar, solange die Routen nur als
    Pfeile dargestellt werden.
    Ich hoffe, dass als nächstes dieses Problem behoben wird.
    Gruß Heinz Voß

  2. Rüdiger Artel sagt:

    Die optik und das planen ist wirklich schön und leicht, aber in der praxis noch immer mit großen schwächen: Linie verschwindet, nur noch Pfeile zu sehen und somit nur noch gering nutzbar.

  3. mat hof sagt:

    Hallo Komoot,
    war heute unterwegs und musste mit Schrecken feststellen, dass Komoot nimmer Kommot ist. Ich will die alte Version wieder, wo bekomme ich die her?
    Gruss Mat

  4. Heidi sagt:

    Das neue Design ist mir heute auch aufgefallen :))
    Aber immer noch hinkt das Navi hinterher, wenn ich
    schon meinen Weg weiter fortgesetzt habe, und weist mich
    zurückzukehren. Dann stehe ich tatsächlich „mitten im Wald“

  5. Benedict sagt:

    Hallo, wenn die Navigationsansagen hinterher hängen liegt das leider an der Qualität des GPS Signals bzw. an der Genauigkeit des Signals. Beste Grüße

  6. Benedict sagt:

    Hallo, leider können wir dir keine Vorgängerversion anbieten. Was genau funktioniert bei dir nicht? Beste Grüße

  7. Benedict sagt:

    Hallo, das Problem haben wir auf dem Schirm. Leider konnten wir es bisher nur eindämmen und noch nicht komplett beheben. Wir hoffen aber dies so bald wie möglich zu schaffen. Beste Grüße

  8. Benedict sagt:

    Hallo, an dem Problem arbeiten wir bereits, es sitz aber leider tiefer als erwartet. Bisher konnten wir es eindämmen, sodass es seltener auftritt wenn man den Arbeitsspeicher schon. Sprich nicht viel nebenher auf dem Telefon läuft. Auftreten kann es trotzdem leider noch. Wir hoffen es so schnell wie möglich beheben zu können. Beste Grüße, Benedict

  9. Christoph Jäger sagt:

    Hallo zusammen,
    neuerdings vertauscht die App (nach dem Einfügen von Zwischenpunkten) Start und Zielpunkt. D.h. die Tour wird rückwärts geführt. Das geht gar nicht!
    Ein großer Wunsch für die App: „Einfügen der Zwischenpunkte in Klickreihenfolge“, dann kommen nicht solche wirren Touren dabei heraus wie jetzt.

    Danke im Voraus
    Herzliche Grüße
    Christoph Jäger

  10. Christoph Jäger sagt:

    Die Möglichkeit, eine geplante Tour unter einem Namen zu speichern, wäre sehr angenehm.

    Herzliche Grüße
    Christoph Jäger

  11. Bernfried sagt:

    Hallo,

    habe vorgestern eine schöne Tour gemacht, geführt von Komoot. Hat super-gut funktioniert und Spaß gemacht, aber eine Sache gefällt mir nicht: Die permanente Bildkorrektur lässt das Bild beim Biken so stark und heftig drehen, dass man manchmal kaum noch was erkennt. Ich fände es hilfreich, das Drehen des Bildes zu dämpfen.

  12. Joachim Grüll sagt:

    Habe gerade eine Lange Fahrrad Tour gemacht und festgestellt das mein iphone 4 im Standby keine Aufzeichnung mehr macht, kann mich aber daran erinnern das bei einer der Älteren Versionen es noch Funktioniert hat, den ich hatte das Handy im Standby in der Hosentasche?!
    Gruß
    Joachim

  13. Rainer Krause sagt:

    Komme gerade von einer 4-Tage-Tour zurück. Leider hat die App (Android) nicht viel genutzt. Gut, die Tour war vielleicht etwas lang mit 430 km. Die App hat sie zwar widerwillig geladen, nach „Los geht’s“ war aber Ruhe im Schiff, nicht ging mehr. Weißer Bildschirm und Reanimierung des Smartphones durch Neustart. Das selbe Problem hatte ich aber auch mit einer ca. 50 km langen Tour.
    Dazu kommt noch, daß ich im tiefsten Vogtland stand mit einer miserablen Funkverbindung. Irgendwie habe ich ohnehin das Gefühl, die App sei ziemlich bockig ohne Internetverbindung. Kann es sein, daß selbst offline verfügbare Karten heruntergeladen werden, wenn eine Internetverbindung besteht?
    Aber weiter im Thema. Da ich mich ja nun an die Beschilderung der Radwege hielt, sollte die App wenigstens meine Tour aufzeichnen. Das tat sie auch. Allerdings verschwand laufend die rote Linie, wenn sie denn mal erschienen war. Dann allerdings hatte ich gleich zwei davon drauf. Eine für den Verlauf der Tour und eine die vom Startpunkt der Gesamttour direkt zu dem Punkt führt, bei dem die Linie gerade wieder beginnt. Zum Beispiel habe ich beim Anhalten hinein- und hinausgezoomt und anschließend wieder zentriert. Danach begann die Linie wieder, und genau hierhin zeigte nun die zweite direkte Linie. Anschließend wurde normal weiter aufgezeichnet. Als ich das nächste mal drauf schaute, war entweder die zweite Linie wieder weg oder auch gar keine mehr zu sehen.
    Weiterhin habe ich auch einige Fotos gemacht. Je länger die Tour ging und je mehr Bilder ich machte, desto länger dauerte es, bis die Fotos im Kasten waren. Nach dem Schuss dauerte es wohl 15 Sekunden, bis ich das Foto sichern konnte. Anschließend dauerte es aber mit zunehmender Tour immer länger bis die Abfrage nach der Beschreibung des Bildes erschien. Das dauerte schon mal 60 Sekunden und länger. Dabei war ich immer offline.
    Als nächstes: Immer wenn ich zu irgend einem Zweck online gegangen bin, hat er anscheinen die zwischendurch gemachten Bilder hochgeladen. Kann das sein? Das wäre nicht so prickelnd. Nach dieser Tour ist am Ende meines Kontingents noch soviel Monat übrig. Ich hätte lieber mit dem hochladen gewartet, bis ich wieder im WLAN bin.
    Mehr fällt mir erst einmal nicht ein zur App. Ich konnte ja auch nicht wirklich viel testen. Schade….

  14. Rainer Krause sagt:

    Noch einmal etwas anderes.

    Ich hatte vor einer Woche mal die Sprachnavigation ausprobiert und finde sie zusammen mit der visuellen Darstellung gar nicht schlecht. Allerdings waren bestimmt 40% der ansagen meiner Meinung nach überflüssig.

    Zum Beispiel (sinngemäß):
    1. In 120 m geradeaus fahren
    2. In 80 m gerade ausfahren
    3. Fahren Sie hier geradeaus.

    Wozu benötigt man 3 mal eine Meldung für eine Stelle, an der man geradeaus fahren soll? Jedes mal wird die Musik unterbrochen.

  15. Benedict sagt:

    Hallo Christoph, das sollte natürlich nicht passieren. Wir haben diesen sehr ärgerlichen Fehler auf dem Schirm und können ihn hoffentlich bald beheben. Beste Grüße, Benedict

  16. Benedict sagt:

    Hallo Christoph, den Namen von einer geplanten Tour kannst du am Computer ändern. Einfach die Tour öffnen, den Namen anklicken und den Wunschnamen eingeben. Beste Grüße, Benedict

  17. Benedict sagt:

    Hallo Bernfried, das liegt am Kompass und kann passieren wenn dieser nicht richtig kalibriert ist und die die Karte in Blickrichtung einstellest. Wenn du die Karte so einstellst, dass sie zentriert/genordet ist dann wackelt sie auch nicht. Das machst du durch einen Klick auf den kleinen Pfeil unten in der Leiste. Sobald dieser blau ist ist die Karte zentriert/genordet. Beste Grüße, Benedict

  18. Benedict sagt:

    Hallo Joachim, bitte geh sicher, dass du die (seit iOS7 neue) Hintergrundaktualisierung aktiviert hast. Ohne diese werden die Ortungsdienste durch den Sperrbildschirm deaktiviert und unsere Navigation/Aufzeichnung kann nicht mehr stattfinden bzw. wird unterbrochen.
    Die Einstellung findest du in den Telefon-Einstellungen: Einstellungen -> Allgemein -> Hintergrundaktualisierung -> komoot aktivieren. Beste Grüße, Benedict

  19. Benedict sagt:

    Hallo Rainer, das darf natürlich nicht passieren. Kannst du mir bitte in einer Mail an feedback@komoot.de den Link zu der Tour schicken und sagen welches Telefon und welche Version des Betriebssystems du nutzt? Dann können wir uns das mal genauer angucken. Danke.
    Beste Grüße, Benedict

  20. Thomas sagt:

    Wobei es schön wäre, wenn – wie in der Vergangenheit – als Tournamenvorschlag Datum und Uhrzeit stünde….

  21. Be-Young sagt:

    Ich finde es immer gut, wenn Apps stetig weiter entwickelt werden. Deshalb auch vorab ein Lob an die Entwickler.
    Leider habe ich aber seit dem neuen Design starke Probleme mit dem Navigieren. Ich benutze die Android App und habe mein Smartphone am Fahrradlenker befestigt. Dabei habe ich nur vorwiegend mit dem neuen Design zu kämpfen:

    Um bei Sonne überhaupt etwas auf dem nun weißen Design erkennen zu können, muss ich die Displayhelligkeit voll aufdrehen. Und selbst dann kann ich gerade mal die Navianweißungen lesen, da diese Weiß auf Schwarz sind. Die Akkulaufzeit verringert sich natürlich bei voller Helligkeit und generell bei der Darstellung heller Ansichten. An dieser Stelle wäre es deutlich besser Hintergründe dunkel und Schrift etc. hell zu gestalten. Im Moment macht das Naviegieren leider keinen Spass :/

    Ich habe komoot schon seit über einem Jahr und habe seit dem immer damit meine Touren geplant, navigiert und aufgezeichnet. Jetzt bin ich gezwungen mit Kopfhörern oder einer Alternative zu arbeiten. Das ist sehr schade. Vielleicht kann man 2 Designs zu Auswahl anbieten (z.B. Hell & Dunkel)? Ist sowas geplant?

    MfG

  22. Klaus-Rainer Schulze sagt:

    Ich nutze komoot seit mehr als 2 Jahren zum Wandern und Radfahren. Eigentlich ist das Programm genial, und ich habe es vielfach weiter empfohlen. Die neue App-Version (Android) aber besitzt einige Mängel (zusätzlich zu den schon von anderen beschriebenen):
    1. Ich finde keine Möglichkeit, bei einer am PC geplanten Rundtour auf dem Smartphone unterwegs die Fahrtrichtung umzukehren (ich war „falsch herum“ losgefahren)?
    2. Das Hinzufügen eines Wegpunktes unterwegs gelingt nicht. Die früher beschreibene Vorgehensweise „langes Tippen auf diesen Punkt“ bringt gar nichts.
    3. Es gelingt mir nicht, eine aufgezeichnete Tour zu löschen (nur die rote Linie, nicht die Tour selbst).
    4. Funktioniert es eigentlich (habe ich noch nicht probiert), wenn ich bei einer Tour die App erst irgendwann unterwegs starte (bis dahin kannte ich den Weg), sucht sie sich dann die aktuelle GPS-Position als Start oder muß ich von dort aus eine neue Tour planen?
    5. Warum gibt es kein aufrufbares Menü, mit der man einige wichtige Funktionen aktivieren kann?
    6. Gut wäre für die Sprachnavigation in lauter Umgebung (Stadt) die Möglichkeit, über Bluetooth ein Headset anzusteuern (die Strippen von Ohrstöpseln stören erheblich). Das geht definitiv nicht. Mein Galaxy S2 gibt die Sprachsteuerung von Navigon über Bluetooth aus – es geht also gerätetechnisch und liegt nur am Programm von komoot.
    Trotz alledem: Macht weiter, Ihr seid auf einem guten Weg.

  23. Klaus-Rainer Schulze sagt:

    Ach noch etwas: Wo gibt es eine komplette Bedienungsanleitung? Sie sollte aber unterteilt (getrennt) sein in PC-Nutzung und App-Nutzung. Dies wäre trotz aller Intuitivität hilfreich – wenn man mal nicht weiter weiß und ganz besonders für Neuzugänge.

  24. Benedict sagt:

    Hallo, wir konnten das Problem mittlerweile finden. Es handelt sich um einen Bug den wir schnell beheben können. Er wird durch ein Update das voraussichtlich morgen kommt behoben. Beste Grüße,
    Benedict

  25. Rainer Krause sagt:

    So sei’s geschehen. Die Daten sind per PM unterwegs.

  26. Günter Ott sagt:

    Hallo, eigentlich ist die iOS-App okay.
    Ärgerlich ist allerdings, dass die App mein iPhone 5 immer wieder mal komplett abschießt (Neustart). Und das sogar wenn man nur wenn mann die gefahrene Tour durchgeht… Das macht sonst keine einzige App.
    Das einfügen von Punkten bei der Planung ist manchmal schwierig, weil sich der Punkt den nächsten Routenverlauf sucht. Wie wäre es, wenn man für den Punkt auch die Kennzahl anpassen könnte. Bei Runtastic (Mountainbike) lässt sich die Route verschieben. Das ist auch nicht schlecht.

  27. Paul sagt:

    hallo liebes Entwickler-Team,

    erst einmal zum Design, sieht wirklich toll aus! Finde ich super!
    zur App selber. ich hoffe ihr werdet so schnell wie möglich ein Update raus hauen, denn im Moment hat es noch leichte „Kinderkrankheiten“, aber ich glaube an euch!

    Gruß, Paul

  28. Benedict sagt:

    Hallo, und danke für dein Feedback. Wir haben extra wegen der Lesbarkeit die Größe und den Kontrast der Navigationsanweisungen verbessert. Das grundsätzliche Problem mit der Sonne und Displays wird sich vorerst nicht lösen lassen. Es gibt jedoch matte Displayfolien die dies verbessern sollen. Zwei verschiedene Design-Versionen wird es jedoch nicht geben. Beste Grüße, Benedict

  29. Benedict sagt:

    Hallo und danke für dein Feedback. 1. Das Umkehren einer Tour ist in der App leider nicht möglich. 2. Das Hinzufügen eines Punktes sollte nach wie vor durch einen Longpress in der Karte funktionieren, wir werden das nochmal überprüfen. 3. Die App schickt dich zum Startpunkt wenn du komplett abseits der Strecke startest. Gelangst du an einer anderen Stelle auf die Tour wird die Navigation von dort fortgesetzt. 5. Alles was du in den Einstellungen de/aktivieren kannst findest du in den Einstellungen in Mein komoot. 6. Bluetooth Kopfhörer machen uns leider noch Probleme. Ich hoffe das wird in Zukunft besser. Beste Grüße, Benedict

  30. Benedict sagt:

    Hallo, in unserer Wissensdatenbank werden viele Fragen beantwortet: http://support.komoot.de/knowledgebase
    Grad wenn man neu ist lohnen sich die Artikel zu den ersten Schritten zu lesen: http://support.komoot.de/knowledgebase/topics/38332-erste-schritte
    Wenn dann doch noch Fragen offen sind kannst du diese auch per Mail an feedback@komoot.de schicken.
    Beste Grüße, Benedict

  31. Benedict sagt:

    Hallo Günter, das die App abstürzt ist ärgerlich aber wenn das Telefon abstürzt oder ein Neustart erzeugt wird ist das ein bekannter Fehler im iOS Betriebssystem. Das können wir leider nicht beeinflussen. Die Wegpunkte sollten normal eingefügt werden und die Tour dementsprechend neu berechnet werden. Beste Grüße, Benedict

  32. Marc sagt:

    Hallo Rainer, hallo Benedict,
    die 2. rote Linie, die quasi die „Luftlinie“ anzeigt ist mir auch aufgefallen. Da sie die Funktion der App nicht einschränkt, habe ich mir (ausnahmsweise) mal verkniffen, das dem Support zu melden. Netter, kleiner Bug, der aber am Ende die Aufzeichnung der Touren nicht beeinflusst.

  33. Marc sagt:

    Auch von meiner Seite zunächst ein dickes Lob für das insgesamt gelungene, neue Design und Respekt für die viele Arbeit, die sicher dahinter steckt.

    Auf ein paar Kinderkrankheiten ist ja schon hingewiesen worden, die sicher großteils bald behoben werden. Was mich am meisten wundert und stört, ist dass Ihr ganz bewusst die Zoom-Buttons raus geworfen habt!

    Das hat definitiv jemand entschieden, der Komoot nicht selbst nutzt, zumindest nicht mit dem Fahrrad. Mit dem Handy am Lenker konnte man sich auch während der Fahrt mit einem Blick auf die Karte orientieren. Ohne Buttons zum zoomen ist das nun leider unmöglich, denn 2-Finger-Zoom ist in dieser Situation nicht machbar. (rein geht ja immerhin mit Doppel-tip, raus aber nicht)

    Nicht umsonst haben wirklich ALLE Karten- und Outdoor-Apps diese Buttons. Einzige Ausnahme ist Google Maps, was seinerzeit für deren Abschaffung auch einen Shitstorm aus der Comunity erntete. Wir wissen alle, dass Fullscreen gerade irre angesagt ist, aber hübsch allein reicht nicht, funktionieren muss es auch. Deshalb:

    Bitte, bitte gebt uns die Zoom-Buttons zurück!

  34. Joachim sagt:

    Erstmal dickes Lob für neuen Apps. Vieles ist echt besser, und sie erscheint mir im Offline-Modus stabiler.
    Jetzt habe ich einige Fahrradtouren gemacht. Ergebnis:
    Auch ich brauche unbedingt wieder die +/- Zoom-Buttons, sonst vermurkse ich mir die die ganze Ansicht und falle fast vom Fahrrad, wenn ich mal mehr Übersicht brauche!
    Beim Wandern oder bei kniffligen Fahrradweg-Führungen oder für Straßennamen wäre noch eine zusätzliche feinere Zoom-Stufe hilfreich (0,1 km). Die gibts in anderen OSM-Apps.

  35. Benedict sagt:

    Danke für dein Feedback, Paul. So ein komplett neues Design kann leider diverse unverhoffte „Kinderkrankheiten“ hervorrufen. Daher auch die regelmäßigen Updates damit wir möglichst schnell die gefundenen und behobenen Fehler umsetzen können. Beste Grüße, Benedict

  36. Benedict sagt:

    Hallo, die Zoom Buttons kommen zurück. Es wird nächste Woche ein Update geben mit dem dann die Zoom Buttons wieder in der App sind. Beste Grüße, Benedict

  37. Benedict sagt:

    Hallo, die Zoom Buttons kommen zurück. Es wird nächste Woche ein Update geben mit dem dann die Zoom Buttons wieder in der App sind. Die zusätzliche Zoomstufe können wir leider nicht einbauen. Beste Grüße, Benedict

  38. Anastasia sagt:

    Eine gute App ist immer ausbaufähig. Wünsche euch noch viel Erfolg für die App und das ihr sie bald gut optimiert habt 🙂

  39. Schnauber sagt:

    Hallo liebes komoot-Team,

    mit dem aktuellen Update (Androit-Version) lassen sich geplante Touren nicht mehr mit einem Tournamen versehen. Alle geplanten Routen werden mit „Tour“ gespeichert. Lässt sich das ändern. Ich finde keine Funktion dafür.

  40. Benedict sagt:

    Hallo, den Namen von geplanten Touren kannst du am Computer ändern. Einfach die Tour öffnen und den Namen „Tour“ anklicken und ändern. Beste Grüße, Benedict

  41. Stephan aus Essen sagt:

    Hallo liebes Entwicklerteam! Vielen Dank für diese tolle App! Idee und Ausführung sind super. Schade, dass manche Bugs noch immer da sind. Dass die blaue Linie von importierten GPX-Tracks zwischendurch verschwindet, ist ja schon bekannt. Und ja, das Problem tritt inzwischen seltener auf, aber es ist sehr hinderlich beim Fahren. Gibt es einen Workaround, was ICH machen kann, um dieses Problem zu vermeiden? Oben lese ich raus, dass es mit dem Hauptspeicherplatz zu tun hat? Hilft es, Hintergrund-Apps zu stoppen? Oder würden weniger Punkte im GPX-Track helfen, vielleicht Teilettappen planen? Was raten Sie, was wird am besten helfen?

    Seit einiger Zeit habe ich ein weiteres Problem: In Gebieten mit schlechtem Internet-Signal wird die App jetzt immer häufiger überaschend angehalten. Wenn das einmal passiert, ist es danach sehr schwer, die Tour fortzusetzen. Selbst ein Neustart des Gerätes hilft hierbei nicht weiter: Komoot lässt sich dann starten, die Tour kann geladen werden und es wird sofort die Aktion „Tour fortsetzen“ angeboten. Wenn man darauf klickt, hängt sich die App sofort wieder auf und man kann sie nur mit dem Anwendungsmanager stoppen. Ich muss dann die Aufzeichnung stoppen und eine neue Aufzeichnung beginnen, um die App wieder nutzen zu können. Das ganze geschieht bei einer 8-Stunden-Tour etwa 2 bis 5 mal. Ist das bekannt?

  42. Axel sagt:

    Ich bin Windows Phone Nutzer und, wie viele Andere auch, möchten auch wir uns an Euren „Künsten“ erfreuen, wenn es denn eine App für Windows Phone endlich geben würde. Die Hoffnung stirb zuletzt!!

  43. maria sagt:

    Hallo liebes Komootteam,
    ein dickes Lob für dieses App. Die Sprachausgabe erspart mir als 50+ Radfahrerin viele Stopps zum Lesen von Karte oder Displayanzeige mit der Lesebrille.
    Bitte weiter so.

  44. Benedict sagt:

    Hallo Stephan, der Bug mit der leider verschwindenden Tourlinie steht in Verbindung mit dem Arbeitsspeicher. Er lässt sich also eindämmen indem so wenig wie möglich nebenher auf dem Telefon läuft. Komplett verhindern lässt er sich jedoch leider nicht.
    Das Problem mit dem Crash der App müssen wir uns nochmal genau angucken. Kannst du mir bitte eine Mail an feedback@komoot.de schicken und dort auch deine E-Mail Adresse angeben mit der du bei uns angemeldet bist? Danke. Beste Grüße, Benedict

  45. Stephan sagt:

    Guten Tag,
    seit neuestem ist es mir nicht mehr möglich Offlinekarten zu laden (Android).
    Wegen der neuerdings eingeführten Restriktionen für externe SD-Karten unter Kit-Kat, habe ich den Speicherort für Landkarten auf die interne Karte umgestellt. Ein Kartendownload wird mir trotzdem nicht angeboten. (Europapaket bezahlt)
    Ich kann nur die Offlinekarten nutzen.

  46. Andreas Lindblom sagt:

    Leider berechnet die App die Pausen mit in die Tour, so daß eine 4 Stunden Tour mit 3 Stunden Pause zu einer 7 Stunden Tour wird, und dadurch die durchschnittliche Geschwindigkeit nicht mehr stimmt ;-(

  47. FrauHolle sagt:

    Hallöchen,

    da die ganze Komootfangemeinde auf diese Feature wartet, könntet ihr euch vielleicht noch einmal zum aktuellen Stand äußern! Wann kommt denn die kleine GPX-Routenplanung? Stichwort: GPX als Vorlage zum „Nachzeichnen“
    Liebe Grüße
    Holger

  48. Thorsten Meley sagt:

    Hallo liebes Entwicklerteam,

    nutze Komoot jetzt seid ca. 2 Jahre und bin begeistert. Ich plane mir meine Routen immer mit dem Ipad und fahre dann mit dem Iphone los. Seid ein paar Wochen habe ich aber das Problem, dass komoot nach ein paar Kilometern nicht mehr weiß wo ich bin, soll heißen, dass die App ein paar hundert Meter (am Anfang der Tour) bis ein paar Kilometer (am Ende der Tour) hinter mir ist. Das ist sehr unschön wenn man in total unvekanntem Gebiet fährt und ständig auf die App warten muss, bzw. immer wieder umdrehen muss. Meine Gedanken sind, ob die App mitlerweile für ein Iphone 4 mitlerweile zu stark, bzw. das Iphone zu schwach ist ??? Auch ein Komplettes zurücksetzten des Telefons in Auslieferungszustand brachten keine Besserung.
    Auch kommt ständig der Hinweis….“GPS Signal schwach…“ und das auch bei Strecken die vorher super funktionierten.

    Vieleicht habt ihr eine Idee?

    Lieben Gruß, Thorsten

  49. Ulf-Peter Röhricht sagt:

    Ich habe verschiedene Touren auf dem IMac geplant gesichert und aufs IPhone übertragen. Wenn ich jetzt eine Tour auf dem IPhone aufrufe, wird die Tour geladen, doch dann kommt der Hinweis „Tour nicht gefunden vielleicht wurde sie gelöscht“ Sie ist aber auf dem IPhone. Was mache ich falsch, denn die viele Arbeit war dann umsonst?
    Wenn ich die Touren beschrifte, ist beim nächsten Einschalten des IPhones kein Text mehr da oder in einem Fall sogar ein völlig anderer als ich eingab. Woran liegt das.
    Gruß Ulf-Peter

  50. Gerhard sagt:

    Hallo liebes Entwicklerteam,
    neben all den Unlänglichkeiten, die hier beschrieben wurden, bin ich mit der App zufrieden. Hoffe jedoch, dass alles schnellstmöglich behoben wird, darin setze ich mein Vertrauen in Euch.
    Einen großen Wunsch am PC konntet Ihr leider bis jetzt nicht erfüllen. Wenn ich eine Tour importiere, die ich mit einem anderen Gerät aufgezeichnet habe, dann erscheint diese in der Rubrik „geplant“ aber wird gekennzeichnet als „gemacht“ ?!?

  51. Detlef sagt:

    Hallo Komoot Team,

    brauche ich mobile Daten beim Handy, um die App voll nutzen zu können?
    Sobald ich mobile Daten deaktiviere kommen keine Sprachansagen und der Hinweis mobile Daten zu aktivieren. Ich denke an die Rooming Gebühren im Ausland.

    Grüße

    Detlef

  52. Benedict sagt:

    Hallo Holger, der Stand zu dem Thema ist unverändert. Wenn wir dieses Thema angehen können werden wir es tun. Und wir hoffen, dass es bald so weit ist. Beste Grüße, Benedict

  53. Benedict sagt:

    Hallo Thorsten, mit dem letzten Update konnten wir die Performance auf den älteren iPhones wieder etwas verbessern. Aber ja, leider kommen die 4er iPhones langsam mächtig ins schwitzen. Wir hoffen dies so lange wie möglich eindämmen zu können.
    Bitte überprüf aber zusätzlich ob du die (seit iOS7 neue) Hintergrundaktualisierung aktiviert hast. Ansonsten wird die GPS-Verbindung im sperrbildschirm unterbrochen. Die Einstellung findest du in den Telefon-Einstellungen: Einstellungen -> Allgemein -> Hintergrundaktualisierung -> komoot aktivieren. Beste Grüße, Benedict

  54. Benedict sagt:

    Hallo Ulf-Peter, kannst du mir bitte mal den Link zu einer solchen Tour an feedback@komoot.de schicken. Dann können wir uns das mal angucken. Die Tour muss bitte öffentlich sein. Danke. Beste Grüße, Benedict

  55. Benedict sagt:

    Hallo, importierte Touren werden jetzt immer als gemachte Touren (in der Liste der gemachten Touren) abgespeichert, da sie die selben technischen Voraussetzungen haben wie aufgezeichnete Touren. Sie können nicht bearbeitet werden und verfügen nicht über unsere Sprachnavigation. Dies geht beides nur mit Touren die mit komoot geplant wurden. Beste Grüße, Benedict

  56. Benedict sagt:

    Hallo Detlef, für viele Funktionen der App ist eine Internetverbindung notwendig. Dazu gehören: Tour planen und umplanen, Highlights suchen, Regionen freischalten, deine Touren laden. Hast du die Karten für die Region in der deine Tour geplant ist, nicht auf deinem Telefon gespeichert, benötigst du auch hierfür eine Internetverbindung.
    Die Sprachnavigation basiert während der Tour nur auf GPS und benötigt keine Internetverbindung, genauso die weltweite Aufzeichnung deiner Touren. Beste Grüße, Benedict

  57. Biker sagt:

    Hallo Komoot Team,
    wie kann ich das freigeschaltete Gesamtpaket offline verfügbar machen? Ein download wird mir nicht angeboten. Außerdem würde ich gerne wissen, ob ihr plant, die scandinavischen Länder in die Karten aufzunehmen?
    Gruß Carsten

  58. Benedict sagt:

    Hallo, wenn du das Komplett-Paket freigeschaltet hast lädst du die Offline-Karten trotzdem für einzelne Regionen oder Regionen-Pakete herunter. Diese suchst du dir in der App in „Regionen“ raus. Wir werden mit Sicherheit unser Gebiet bald erweitern. Wann genau kann ich aber noch nicht sagen. Beste Grüße, Benedict

  59. Torsten sagt:

    Hallo Komoot Team,
    wir sind von Winterberg nach Dortmund gefahren. Amersten Tag war bereits nach 2 Stunden die Akkus der Handys leer und wir sind nach der Beschilderung gefahren. Am zweiten Tag haben wir alle anderen Apps auf „Stop erzwingen“ im Anwendungsmanager gestellt. Da hat das Navi fast bis nach Hause gereicht. Das wäre noch verbesserungswürdig. Ich versuche es mal mit einem Extra Akku den man mitnehmen kann, oder halt über einen Nabendynamo. Sonst absolut Top die App. Gruß Torsten (Unsere Handys waren ein Galaxy S2 und S3)

  60. Holger sagt:

    Vielen Dank für die Rückmeldung. Für uns User ist es natürlich sehr schwer nachzuvollziehen, warum eine Funktion (Anzeigen von GPX Daten in einer Karte) die schon vorhanden ist nicht „einfach“ auch während der Routenplanung zur Verfügung gestellt werden kann. Die Sprachnavigation ist doch DAS Herausstellungsmerkmal von Komoot! Da muss doch Alles daran gesetz werde, dies noch weiter auszubauen. Bitte bitte gebt bei der kleinen GPX Vorlagenlösung Druck auf den Kessel. Routen freihändig nachzuplanen ist nahezu unmöglich!

  61. Ulf-Peter Röhricht sagt:

    Hallo Benedikt, danke für Deine Antwort. Leider bin ich kein IT-Freak, so dass ich nicht weiß, wie ich Dir einen Link meiner Touren schicken kann.
    Bist Du so nett und gibst mir Hilfestellung in einer Kurzanleitung.
    Vielen Dank
    Ulf-Peter

  62. Benedict sagt:

    Hallo Ulf-Peter, wenn du in der Ansicht der geplanten Tour bist kopierst du oben im Browser die Adresszeile und fügst die in eine Mail ein und schickst sie mir an feedback@komoot.de. Beste Grüße, Benedict

  63. kai sagt:

    Hallo,
    bei mir funktioniert die Musikwiedergabe nach Sprachanweisungen nicht mehr. Muss/kann man das irgendwo aktivieren?

  64. Sabine sagt:

    Hallo,
    seitdem ihr die Homepage angepasst hat (hab es erst vor ein paar Tagen gesehen, kann aber noch nicht so lange her sein), kann ich geplante Touren nicht mehr bearbeiten. Ich kann nur noch den Namen umbenennen oder die Tour löschen. Bin ich blind oder wo finde ich jetzt einen Button „Tour bearbeiten“ (oder hieß das vorher umplanen? Kann mich nicht mehr erinnern).
    Habe bereits verschiedene Browser getestet (Chrome und Firefox), finde aber nichts dergleichen…
    Bei Bedarf kann ich auch gerne Screenshots schicken.
    VG Sabine

  65. engelmann sagt:

    Also ich bin ja jetzt schon eine Weile dabei, seit 2010 oder 11
    ich war mir damals ziemlich sicher dass das was gutes wird was Ihr da los last.
    Ich muss sagen das neue Programm ist wirklich der Hammer endlich Touren planen wie man sie will. Alle auch noch so kleine Wegpunkte oder Sehenswürdigkeiten enthalten.
    Bin beeindruckt was Ihr da geschaffen habt.
    SUUUUUUUUPER . Wäre schön wenn ihr noch die Fotos mit den GPS Daten von einer Externen Kamera automatisch einlesen könntet denn jedes mal das Tel. rausholen und fotografieren ist nervig da es am Lenker oder sonst wo befestigt ist. Meine Erlaubnis habt ihr auf Fotos zuzugreifen.
    Also Danke für das tolle Programm welches wohl in dieser Art das beste ist.

    Jan Engelmann

  66. Robert sagt:

    Hallo komoot Team!

    Erstmal ein Lob – mir gefällt eure App echt gut. Toller Style und prinzipiell alles vorhanden!

    Aber:

    – Pausen sollten von der App selbstständig erkannt werden. So muss man nicht immer manuell pausieren; und vergisst wieder zu starten – mit der Aufzeichung. Lösung wäre: Pause der Aufzeichung ab < 3 km/h (bzw konfigurierbar 2-5 kmh)

    – Die App kommt bei wiederaufnahme der Navigation durcheinander – was bei längeren Touren schlimmer wird.
    Oft weiß man gar nicht – setzt er jetzt die alte Tour fort – oder hat er eine neue gestartet. Das geht so weit, dass manchmal noch am nächsten Tag – nach einem eigentlichen Stopp – die App – "fortsetzen" will.

    – Die Karte wird beim hereinzoomen versetzt – man verliert den Fokus auf das Kartendetail, das man betrachten wollte.

    – Die Karte wird unvollständig nachgeladen. Bei verschieben der Karte und zoomen kann man Glück haben und die Karte wird doch noch nachgeladen.

    – Es wäre spitze, wenn man über Feldwege fährt, wenn die App vor Kreuzungen die geradeaus druchfahren werden, dies auch ankündigen würde. Zumindest wäre dies optional eine feine Sache. Auf unbekannten Wegen könnte man so den Kontrollblick auf die Karte sparen.

    Ich hoffe dies waren anregende Vorschläge und ihr könnt darauf eingehen. Es würde mich sehr freuen von euch zu hören!! 🙂

    Vielen Dank
    Robert

  67. Georg Kirchgasser sagt:

    Hallo Arne,
    wir hatten schon mal Kontakt wegen häufiger Abstürze am Samsung Galaxy Note 3. (?!)
    Das neue Design gefällt mir sehr gut, die Abstürze am Note 3 sind nun sehr selten und verschmerzbar. Vielen Dank.

    ABER: Ich vermisse TOTAL das Touren planen „in Klickreihenfolge“ Die automatische Tourenplanung ist wertlos, weil meine Tourenplanung bei jedem zusätzlichen Klick sinnlos umgeplant wird (schickt mich im Kreis) und ich keinen Einfluss auf Klickreihenfolge habe.
    Ich will jeden Wegpunkt selbst setzen und bestimmen können.

    Hoffentlich bin ich nicht der einzige, den das nervt. Vielen Dank.

    lg Georg

  68. Daniel Fejzo sagt:

    Hallo Leute,

    ihr wollt die beste App für uns 🙂 darum werdet ihr sicher weiterhin versuchen alles fehlerfrei umzusetzen.

    Einfach mal „thumbs up“ ohne wenn und aber für eure Arbeit und die App.

    LG

  69. Ulf-Peter Röhricht sagt:

    Hallo Benedikt,
    am 08.06 schickte ich Dir eine Mail mit mehreren Links zu. Es handelt sich dabei um von mir mit vielen Wegepunkten geplante Teilrouten von Enger nach Xanten. Obwohl ich sie speicherte, blieb nach einigen Woche auf dem IMac nur noch jeweils ein verstümmeltes Bild übrig.
    Die Arbeit war also umsonst!
    Woran kann das liegen?
    Nun habe ich eine weitere Route in mehreren Teilabschnitten geplant, von Kriftel/Taunus am Main entlang bis Mainz, weiter am Rhein bis Xanten und an der Lippe entlang bis Enger.
    Mit der überarbeiteten Software ging dies recht gut.
    Nun wollte ich die Touren auf mein IPhone übertragen; dies funktionierte nicht.
    Es erscheint auf dem IPhone:
    „Deine Regionen. Melde dich an, um Deine freigeschalteten Regionen nutzen zu können. Mit Facebook anmelden. Wir posten nie ohne Erlaubnis“
    Auch früher übertragene Routen kann ich mir auf dem IPHone nicht mehr ansehen. Es wird sofort wieder das zuvor beschriebene Bild eingeblendet, mit dem zitierten Text.
    Das ist mir rätselhaft und macht keinen Spaß. Ich bin doch angemeldet und verstehe nicht den Sinn.
    Was soll das bitte?!!
    Wie kann ich meine Touren auf dem IPhone nutzen?
    Ich schicke die Mail heute über zwei Wege, da ich keine Antwort erhalten habe und bitte dieses Mal um eine schnelle Antwort, da ich die Fahrt übernächste Woche antreten will.
    MfG U.-P. Röhricht

  70. Matthias Haaser sagt:

    Hallo. Erstmal ein Lob. Komoot ist super! Mit den Schwächen kann ich leben. Es ist ja noch immer eine junge Software. Ich habe aber einen Wunsch: Ist im Kreisverkehr die Ansage „Nehmen Sie die 3. Ausfahrt“ sehr schwierig? Es ist ungewöhnlich, die „nächste rechts“ und dann „nach 50m wieder rechts“ zu hören.

  71. Danny sagt:

    Hallo Komoot-Team,
    leider muss ich mich ernsthaft nach einer Alternative umsehen, da das iPhone 4 seit dem letzten großen Update seine fehlerfrei Funktion verloren hat, bzw. nach euren Aussagen wohl zum alten Eisen gehört. Schade nach 2 Jahren intensiver Nutzung und Hero-Zugehörigkeit.
    Aktuell bin ich während und nach den Touren (MTB) mehr mit der App beschäftigt und zu leider zu ärgern, als sich über das Ergebnis der Tour zu freuen.

    Beispiele: Trotz heruntergeladenen OfflineKarten unterwegs oft kein zoomen sofern GPS schwach, Bilder werden alle vielfach hochgeladen sofern Zugriff auf Fotos aktiviert ist (Lösung: später einzeln hochladen), Reaktion auf Button (Pause/Stop/Fortsetzen) während der Tour erst nach mehrfachen Tippen, Aufnahme pausiert unterwegs eigenständig, selbst Fortsetzen hilft nicht, Streckensprünge, sowie Abbrüchen beim speichern nach der Tour. Wo bislang mit GPS keine Probleme vorhanden waren (trotz schlechtem Netz, z.b. Hochharz), zoomen selbst noch ohne vorhandenes Offlinematerial ging, war ich inzwischen selbst in Gebieten mit Netz & GPS ohne Karte und App schwächelte beim zoomen, begann anschließend mit o.g. Folgefehlern. Wirklich Schade, aber neues Phone sehe ich noch nicht ein.

    Dennoch weiß ich eure Bemühungen und ständigen Verbesserungen zu schätzen, ansonsten weiterso!

    Gruß
    Danny

  72. Ulf-Peter Röhricht sagt:

    Hallo, Komoot-Team,
    ich brauche dringend Hilfe. Meine Mails bleiben leider unbeantwortet.
    Wenn ich eine eingespeicherte Route auf dem IPhone abrufen will, heißt es „Tour nicht gefunden, vielleicht gelöscht“, außerdem soll ich mich ständig bei facebook anmelden.
    Was soll das? Ich will lediglich mein IPhone 4 für meine Touren nutzen.
    Nächste Woche starte ich eine weite Tour und kann den Lohn meiner endlosen Eingaben nicht ernten!!!
    Gruß Ulf-Peter

  73. Tobias sagt:

    Hallo Ulf-Peter,

    bitte prüf in der App unter ‚Mein komoot‘ ob du mit der richtigen E-Mail-Adresse angemeldet bist.
    Falls es weiter zu Problemen kommt wende dich bitte an feedback@komoot.de

    Beste Grüße,
    Tobias

  74. Tobias sagt:

    Hallo Danny,

    es ist bereits ein Update auf dem Weg, dass die Probleme auf dem iPhone 4 behebt.
    Es geht voraussichtlich Mitte dieser Woche an Apple und sollte dann spätestens nächste Woche im App Store sein.

    Beste Grüße,
    Tobias

  75. Tobias sagt:

    Hallo Matthias,

    er freut uns sehr, dass dir komoot gefällt! Dein Feedback zur Sprachnavigation habe ich weitergeleitet und hoffe, wir können das bald angehen.

    Beste Grüße,
    Tobias

  76. Tobias sagt:

    Hallo Ulf-Peter,

    vielen Dank für deine Nachricht. Ich habe dir bereits per E-Mail geantwortet. So wie es aussieht bist du nicht in der App angemeldet.

    Beste Grüße,
    Tobias

  77. Tobias sagt:

    Vielen Dank!

  78. Tobias sagt:

    Hallo Robert,

    vielen Dank für dein Feedback! Ich habe es weitergeleitet und hoffe, wir finden da schnell eine Lösung.
    Die Erkennung der Pause haben wir auf dem iPhone bereits umgesetzt und werden das auch bald auf dem Android tun.

    Beste Grüße,
    Tobias

  79. Tobias sagt:

    Vielen Dank!

  80. Ulf-Peter Röhricht sagt:

    Hallo Komoot-Team,
    der Hinweis, Grund für meine Schwierigkeiten sei eine falsche E-Mail-Adresse. Da die aber richtig war, habe ich das Kennwort neu eingegeben und jetzt funktioniert es.
    Ich bedanke mich und kann nun beruhigt starten.
    MfG Ulf-Peter Röhricht

  81. Sebastian sagt:

    Hallo, ein paar Anregungen:

    1.) Eine Tour für Trekkingräder fehlt. Mountainbike schickt einen sofort auf die unmöglichsten Trails und Rad mit Schotter schickt einen viel zu oft auf feste oder Hauptstraßen obwohl eine Vielzahl an Feld- Wald- und Wiesenwegen verfügbar ist; alternativ sollte man bestimmte Streckenteile abwählen können, z.B. Trails oder Hauptstraßen. Derzeit muss man die Navi immer zeitraubend über Zwischenpunkte in die richtigen Wege zwingen, was vor allem unterwegs den Spaß raubt.

    2.) Die Navi sollte (wie Imaps oder Googlemaps) nicht durch den Sperrbildschirm ausgeblendet werden. Es nervt alle 3 Minuten auf dem Bike den Entsperrcode eingeben zu müssen um die Karte wieder zu sehen.

    3.) Navikarte folgt (bei mir) nicht der Fahrbewegung, ich muss die Karte immer manuell nachziehen. Wie beim Auto sollte das Navi in Blickrichtung immer auf aktuellem Kurs anzeigen.

  82. Steppenkrieger sagt:

    Hallo, beim einschalten konnte ich immer so losfahren und es wurde meine Tour und km aufgezeichnet.
    Konnte die Tour am Ende nachsehen wo ich gefahren bin.
    Wie kann ichs jetzt machen? Hatte immer viel Spaß, aber jetzt fehlt mir das richtig

  83. Ulf-Peter Röhricht sagt:

    Hallo komoot-Team,
    bitte, wenn möglich, um schnelle Hilfe!!
    Wenn ich eine gespeicherte Route fahren will, kommt plötzlich ein Feld “ komoot gefällt dir? Klar, Später , Nein“. Egal was ich jetzt anklicke, es reagiert nicht!!
    Das IPhone schaltet nach kurzer Zeit ab und ich kann die Tour nicht starten.
    Was soll das?!
    Gruß Ulf-Peter

  84. Ulf-Peter Röhricht sagt:

    Nach Expertenmeinung muss bei dem eingeblendeten Feld – ” komoot gefällt dir? Klar, Später , Nein” – ein Softwarefehler vorliegen. Das Feld wird weder durch das anklicken eines der angegebenen Antworten, noch über W-Lan oder sonstige Einstellungen gelöscht.
    Ich kann deshalb keine meiner eingespeicherten Touren starten.
    Ab Morgen will ich mich ca. 700 km führen lassen, wie soll das gehen?!
    Ich brauche dringend Abhilfe!!!

    Ulf-Peter Röhricht

  85. Benedict sagt:

    Hallo Sebastian,
    wir arbeiten immer daran das Routing noch weiter zu optimieren. Die App läuft im Hintergrund weiter. Sprich die Aufzeichnung und Navigation, die Sprachansagen bekommst du auch im Standby. Wenn du das Display dauerhaft angeschaltet haben möchtest kannst du dies durch die Ausrichtung der Karten einstellen. Klickst du unten auf den kleinen Pfeil richtet sich die Karte aus. Ist die Karte zentriert oder in Blickrichtung eingestellt bleibt auch das Display an.
    Beste Grüße,
    Benedict

  86. Benedict sagt:

    Hi Steppenkrieger,
    das geht nach wie vor. Einfach auf „Karte“ klicken und die Aufnahme starten. Diese kannst du anschließend speichern.
    Beste Grüße,
    Benedict

  87. Benedict sagt:

    Hallo Ulf-Peter,
    das klingt sehr ärgerlich. Ich habe mit unseren Entwicklern gesprochen und die benötigen bitte für die Fehlerfindung noch ein paar Infos. Wenn du mir diese bitte per Mail an feedback@komoot.de schicken würdest wäre uns geholfen:
    1. Mit welcher E-Mail Adresse bist du bei uns angemeldet?
    2. Welches iPhone nutzt du?
    3. Welche iOS Version nutzt du?
    Vielen Dank. Ich hoffe wir können dann das Problem so schnell wie möglich finden.
    Beste Grüße,
    Benedict

  88. Jan Jakob sagt:

    Von der Idee her finde ich Komoot sehr gelungen, das Routenplanen ist – bis auf eine kleine Anmerkung sogleich – genial umgesetzt. Die App ist aber durch zwei hier bereits benannte Punkte aus meiner Sicht hart an der Grenze zu „nicht benutzbar“, bis diese Punkte gefixt sind, muss zumindest ich vom Kauf weiterer Regionen absehen, und werde das genauso Bekannten weiter kommunizieren müssen.

    1. Die fehlende „Linie“. Das mag vielleicht weniger ein Problem sein – ich hoffe man sieht mir Ex-Zehlendorfer diese Aussage nach – in der Brandenburger Steppe, wo nur alle 500 m mal ein Weg kommt. Hier im Rheinland, wo an einer Kreuzung auch mal fünf, sechs Wege aufeinander treffen, brauche ich zwangsläufig eine visuelle Unterstützung, um das „richtige“ Rechtsabbiegen hinzukriegen. Die App ist meiner Ansicht schlicht und ergreifend nicht funktionsfähig, solange dieses Problem nicht im Griff ist. Das ist kein kleiner Bug, deren Lösung man abwarten kann.

    2. a) Das „Anlassen“ des Bildschirms während der Navigation daran festzumachen, ob die Karte zentriert ist oder nicht, finde ich unglücklich gelöst. Das erwartet kein Mensch da. Andere Apps lösen das sinnvollerweise indem eine Einstellung in dem Einstellungsmenü untergebracht wird. Das ist aber gar nicht das Problem. Das Problem ist:

    b) Selbst wenn die Karte zentriert ist, geht bei mir (Android, Nexus 5), der Bildschirm zwar nicht aus, aber er dimmt nach kurzer Zeit. Das Phänomen habe ich ebenfalls so noch nicht erlebt bei anderen Navigations-Apps.

    Jetzt die versprochene kleine Anmerkung zum Tourenplanen (das hat eigentlich nix mit den Apps zu tun):

    Wenn ich in der Webansicht einen Waypoint lösche, indem ich in der Listenansicht dass „x“ drücke, würde ich erwarten, dass die Liste der Waypoints an der Stelle, an der ich den Waypoint gerade gelöscht habe. Stattdessen springt die Liste nach oben. Anwendungsfall: Ich möchte eine Abwandlung einer Tour mit 30 Waypoints machen, dazu würde ich gerne alle Waypoints ab Nr. 22 löschen. Das wird erschwert, wenn nach dem Löschen der Nr. 23 die Liste auf die 14 springt, statt die neue Nr. 23 fokussiert zu lassen.

  89. Mike Fischer sagt:

    Hi Komoot-Team,
    mein Kumpel hatte ne Tour gemacht und ich hab mir dann die GPX-Daten importiert. Jetzt erscheint sie bei mir aber als „gemacht“ und nicht als „geplant“ in meiner Tourenübersicht. Ist das normal, oder muss ich was anders machen?
    Danke vorab fürs Feedback.
    Sonst ist eure App Top!
    Gruß Mike

  90. Benedict sagt:

    Hallo Jan Jakob,
    danke für dein ausführliches Feedback. Das mit den Wegpunkten gucken wir uns mal an. Ich konnte es bisher jedoch nicht nachstellen. Wenn ich einen Punkt aus der Liste lösche rutscht die Liste einfach an der Stelle nach.
    Der Bug mit der Tourlinie ist extrem ärgerlich und beschäftigt uns sehr und wir hoffen ihn bald gelöst zu haben.
    Das dein Display gedimmt wird sollte eigentlich nicht passieren, jedenfalls nicht während der Navigation/Aufzeichnung. Das gucken wir uns auch mal genau an.
    Beste Grüße,
    Benedict

  91. Benedict sagt:

    Hallo Mike,
    importierte Touren haben die gleichen technischen Voraussetzungen wie gemachte Touren und werden daher immer in den gemachten Touren gespeichert. Sie lassen sich nicht bearbeiten und verfügen nicht über unsere Sprachnavigation. Das geht beides nur mit Touren die direkt bei uns geplant wurden. Geplante Touren kannst du auch von deinem Kumpel in dein Profil übernehmen. Du kannst auf der Tourseite auf „Tour merken“ klicken, dann erscheint sie auch in deiner Tourliste.
    Beste Grüße,
    Benedict

  92. Jan Jakob sagt:

    @Benedikt re das Bearbeiten der Waypoints: Ich hab da mal ’nen Screencast gemacht. Wie man sehen kann nutze ich Chrome unter Mac OS X (10.9). Das ganze sieht unter Safari aber genauso aus.

  93. Marco sagt:

    Hallo,

    ich nutze Komoot recht gerne, gerade auch die Möglichkeit Tourfotos direkt aus der App hochzuladen, finde ich sehr praktisch.
    Ich musste jedoch feststellen, daß die Fotos nicht mehr mit den dazugehörigen GPS Koordinaten auf der Karte dargestellt werden.
    Ich fand es immer sehr praktisch, auf der Karte zu sehen, wo welches Foto enstanden ist.
    Vor allem um gewisse Schlüsselstellen wiederzufinden, an welchen man die nächste Tour etwas abwandeln möchte.

    Kommt diese Funktion wieder ???

    Gruß Marco

  94. LGR sagt:

    Ich würde mir wünschen, dass anstatt einem neuen Design die Funktionalität des Programmes verbessert wird. Wie in vielen Beiträgen zu lesen, schreit die Community geradezu nach einer Möglichkeit importierte GPX-Dateien zu bearbeiten. Für mich eine essenzielle Funktion, die jede Navigationsapp besitzen sollte. Das würde den Nutzern der App ermöglichen z.B. Karten der großen Radwanderwege herunterzuladen und diese auch in Komoot nutzen zu können. Laut Komoot Support von 2012 wird an dem Problem bereits seit zwei Jahren gearbeitet, was ich nicht so recht glauben kann.

  95. Benedict sagt:

    Hallo Marco,
    wenn du deine gemachte Tour am Computer anguckst kannst du durch einen Klick auf die kleine Karte diese vergrößern. Dort werden unten auch die Bilder eingeblendet. Gehst du dort mit der Maus drüber wird dir angezeigt wo das Foto aufgenommen wurde.
    Beste Grüße,
    Benedict

  96. Marco sagt:

    Danke für die schnelle Antwort.
    Leider funktioniert das bei mir nicht, weder mit Firefox noch mit dem Internet Explorer.
    Bei dem Höhenprofil und der Geschwindigkeit geht es mit dem mouse-over aber leider nicht mit den Fotos.

    Gruß Marco

  97. Ingo sagt:

    Ich habe letztes Jahr eine Fahrradtour über 18 Etappen am Rhein gemacht und dieses Jahr an der Donau mit Komoot.
    Wenn man die Touren plant hat man keine Möglichkeit die vorgegebenen Radwege zu sehen oder zu wählen. Bsp Donauradweg oder den Rheinradweg.
    Es wäre schön wenn man seine Touren anonym zur verfügung stellen könnte und dann dementsprechende Vorschläge erhalten würde. Dazu müsste man die Vorschläge anhand der Start und Zielpunkte angegeben bekommen und nicht nur anhand eines Punktes.
    Ich kann das: „Die Tour wird angebasst!“ nicht mehr hören. Bitte hier die Ansage korrigieren. Es heisst angepasst!
    Warum kann man nicht offline auf dem Telefon eine neue Tour planen? Man hat ja die Karten runtergeladen. Geht bei Navigon usw ja auch.
    Bsp. mir sagt im Ausland jemand auf einer fahrradtour die Adresse von etwas, bsp. Campingplatz oder Fahrradladen oder Pension, dann kann ich mir keine Tour dorthin berechnen lassen ohne Internet. Das muss doch gehen?
    Es fehlt der Landscape mode und die automatische Anpassung der Kartenrichtung in Fahrtrichtung. Wenn man so wie es ist auf dem Fahrrad sitzt, dann wird es teilweise gefährlich weil man die Karte im Kopf umdrehen muss.
    Einabsolutes nogo ist auch, dass die runtergeladenen Karten weg sind wenn man sich einmal auf dem smartphone bei mein komoot ausgeloggt hat. Wieso ist das so?
    Ich finde es gibt noch einige gravierende Denkfehler bei der Programmierung. Bei anderen kommerziellen Navilösungen geht es ja auch. Man muss sich doch nur abschauen wie es bei den Autos läuft.
    Ansonsten führt einen das Programm zuverlässig auf Fahrradwegen durch Städte und mit runtergeladenen Karten kann man sich allemal besser orientieren als mit Papiearkarten.

  98. Michael sagt:

    Auch von mir erstmal ein dickes Lob. Ich bin ein großer Fan von komoot und nutze es schon 3 Jahre.
    Allerdings habe ich auch noch einige Verbesserungswünsche:
    Wie oben schon angesprochen wurde, habe ich auch Stabilitätsprobleme beim iphone4. Nach einiger Zeit wird die App so lahm, dass die korrekte Position nicht mehr angezeigt wird, Zoom geht dann auch nicht mehr. Es hilft in dem Fall nur noch die Aufnahme zu speichern und die App neu zu starten. Wenn man dann in der Pampa steht ohne Internetverbindung, kann man die geplante Tour auch nicht mehr laden und hat plötzlich keine Orientierung mehr. Also das Speichern von geplanten Touren für den Offline-Modus wäre echt nützlich.

    Desweiteren ist mir aufgefallen, dass auf der Webseite anscheinend die Anzahl der gemachten Touren begrenzt ist. Ich sehe alte Touren nicht mehr. Ich hoffe ich komme da noch irgendwie ran. Wie wäre es mit einer Download-Möglichkeit der Tourdaten im Excel/CSV-Format. Dann kann jeder Anwender selbst Auswertungen machen wie gemachte Touren in 2014 im Vergleich zu 2013 oder Vergleich der Höhenmeter etc.

    Viele Grüße,
    Michael

  99. Jan Jakob sagt:

    Liebes Komoot-Team,

    Hmm, mein Kommentar mit liebevoll angefertigten Screencast ist ja leider nicht freigegeben worden 🙁 Naja, hatte ja eh nix mit der App sondern mit der Webseite zu tun. Daher lieber noch ein wenig Feedback zu der App. Gestern habe ich wieder eine längere Tour gemacht, und bin doch ziemlich an Komoot verzweifelt.

    1) Der Screen schaltet sich definitiv aus, wenn Komoot im Vordergrund ist, und die Karte auf die aktuelle Position zentriert wird. Der einzige Grund, warum vorher der Screen gedimmt wurde, statt sich ganz auszuschalten, war der, dass ich in den Developer-Optionen meines Nexus 5 eingestellt hatte, dass der Bildschirm bei angeschlossener Stromversorgung nicht ausgehen soll. Wenn ich hingegen Runtastic Road Bike Pro im Vordergrund hatte (als einzige andere laufende App, wegen blaue Linie, nicht, dass das ersichtlich geholfen hätte), wurde das Ausschalten des Bildschirms zuverlässig verhindert.

    2) Ich meine, vor dem letzten Update, sei das Verhalten so gewesen, dass nach Ausführen einer Routenanweisung (mein Liebling: „Take the next go straight“, aber auch so was wie „Now turn left“) oben im Display die Entfernung bis zur nächsten Routenanweisung gezeigt worden sei (also etwa ein Linkspfeil mit Angaben wie 1700m). Nunmehr verharrt Komoot bei der letzten Anweisung bis kurz vor der nächsten. Ob ich jetzt also die nächsten 3 km gerade aus fahre, oder die nächste Biegung schon in 200 m kommt, wird eine Überraschung (insbesondere da ich die blaue Linie für die Route ja nicht sehen kann).

    3) Das Ausrichten der Karte nach Fahrrichtung führt bei mir zu extremer Verwirrung, da die Karte mitsamt den Straßennamen gedreht wird. Das ist wahrscheinlich ein grundsätzliches Problem, da die Karten als Bitmap und nicht als Vektorgrafiken vorliegen (weswegen die Karten bei Komoot übrigens egal in welcher Zoomstufe stets pixelig sind). Google Maps, welches übrigens einen Super-Navigationsmodus mit vorhandener blauer Linie und Schrägsicht statt Draufsicht hat, hat das irgendwie besser gelöst (ich habe die erste Hälfte der Tour mich mit Komoot navigieren lassen, und etwa 10 mal verfahren, die zweite Hälfte mit Google Maps 0 mal). Da bleiben die Straßennamen stets lesbar und werden mit rotiert.

    4) Schätzungsweise in einem Fünftel der Fälle fehlten Anweisungen. Das betraf sowohl komplexe Fälle wie Kreuzungen, in denen ich zunächst rechts, dann sofort wieder links hätte abbiegen müssen (Komoot ließ den zweiten Teil weg), als auch Fälle, in denen auf freier Strecke eine Anweisung zum rechts Abbiegen unterschlagen wurde.

    Als allgemeine Beobachtung: Ich konnte sehen, dass die App mich stets korrekt auf der Karte positioniert hat. Es lag also nicht an fehlendem GPS-Empfang.

    Zu 2 und 3 habe ich Screenshots, aber wen ich auf die verlinke, wird der Kommentar wahrscheinlich wieder gesperrt.

    Beste Grüße

    Jan Jakob

  100. Sven G sagt:

    Wann wird es endlich eine Windows Phone-Version geben? Ist doch nicht so schwer… Bin selbst C#-Entwickler und entwickle Apps für WP8. Kann euch unterstützen..

  101. jr66 sagt:

    Liebes komoot-Team,

    danke für die schöne Anwendung, die ich wegen der Sprachnavigation gern nutze. Leider: das iPhone4 schafft Eure Kartenbehandlung seit der größeren Aktualisierung einfach nicht. Ich habe das mehrfach schon dem support geschrieben, aber es wird nicht besser.

    Die Performance-Probleme auf dem iPhone4 kommen m. E. durch einen ungeeigneten/fehlerhaft implementierten Algorithmus zum Nachladen der Kartentiles (evtl. mit POIs) aus der offline-Kartendatei zu Stande.

    Mit Bildschirm an, vor allem ohne Internetverbindung, ist nach einer halben Stunde das iPhone4 mausetot, obwohl Offline-Karten geladen sind und auch keine Routing-Aufgaben zu bearbeiten wären. Die Symptome sind die gleichen wie bei einem übergelaufenen Hauptspeicher. Und ja: es läuft *nur* komoot.

    Das Nachladen der Tiles geht umso langsamer, je mehr Tiles schon geladen worden sind. Sprachansagen kommen irgendwann nur noch abgehackt und unvollständig. Schwaches GPS-Signal wird dann dauerhaft angemeckert trotz freiem Himmel.

    Ist der Bildschirm aber aus, dann kommen die Sprachansagen stundenlang ohne Schwierigkeiten pünktlich, und das GPS-Signal reicht auch.

    Das kann kein Performance-Problem des iPhone4 sein, weil es viele offline-Kartenanwendungen gibt, die stundenlang ohne Internet klaglos auf dem iPhone4 Karten zentrieren und Tiles nachladen. Mehr macht Eure Bildschirmanzeige auch nicht.

    Ferndiagnose ist natürlich unmöglich, aber bei meinen Computer-Programmen deutete sowas immer auf Fehler im Speichermanagement hin. Kann aber auch ein algorithmischer Fehler sein. Unbedingt mal die einschlägigen Quellen zu Datenstrukturen zum schnellen Nachladen von MapTiles nachschlagen (z. B. QuadTiles).

    Bis dahin hier ein Tipp für die iPhone4-Nutzer(innen):

    * In komoot auf dem MAC Tour planen
    * Speichern und gpx herunterladen
    * gpx in andere offline-Kartenanwendung laden (z. B. gpx per E-Mail senden und öffnen des Anhangs in Maps3D)
    * In komoot auf dem iPhone die Sprachnavigation starten
    * Home Button drücken und andere Kartenanwendung starten
    * Tour dort anzeigen lassen und Karten auf zentrieren stellen

    Die Sprachansagen kommen dann von komoot weiterhin aus dem Hintergrund, die Kartenanzeige von der anderen Kartenanwendung. Geht bei mir; kann bei Euch anders sein (keine Gewähr).

    Ich lasse mittlerweile den Bildschirm einfach aus, was bei ein wenig Vorbereitung auf Schlüsselstellen (wie früher) auch geht. Dann ist die Sonne egal, und man kann im Notfall zur Orientierung kurz auf die komoot-Karte schauen, ohne dass sich komoot sofort aufhängt. Und der Akku hält den ganzen Tag.

    Ich hoffe, Ihr kriegt die fehlerhafte Kartennachlade-Routine wieder hin (wenn’s das denn nun ist). Dann würde ich mir sofort das Komplettpaket anschaffen. Aber so? In der alten komoot war die Karte voll funktionstüchtig mit dem iPhone4, eher stabiler als in anderen GPS-Trackern. Und da die neue komoot-App in der Bildschirmanzeige gar keine neue Funktionalität hat, sollte es nicht an Performance-Problemen des iPhone4 liegen, sondern es muss ein Fehler sein.

    Viele Grüße
    Jörg

    PS: Karten-Tiles nachladen bei Verschieben der Karte ist sogar auf Eurer Internet-Seite verdächtig lahm … komoot-Karte ist langsamer als google-Satellit … ist es vielleicht doch das Nachladen der POIs?

  102. Tobias sagt:

    Lieber Jörg,

    vielen vielen Dank für das detaillierte Feedback und auch den Lösungsvorschlag.
    Wir haben den Bug inzwischen finden können und hoffe, das der Fehler mit dem nächsten Update in ca. 1-2 Wochen nicht mehr auftritt.

    Beste Grüße,
    Tobias

  103. Tobias sagt:

    Hallo Sven,

    hier kannst du für die entsprechende Idee abstimmen und bleibst dann über Updates auf dem Laufenden: http://support.komoot.de/forums/164264-ideen/suggestions/3493262-windows-phone-8-support
    Und hier findest du alle Infos zu unserem Team: https://www.komoot.de/jobs/ Wir freuen uns auch über Initiativbewerbungen;-)

    Beste Grüße,
    Tobias

  104. Tobias sagt:

    Hallo Jan,

    vielen Dank für dein detailliertes Feedback! Wir werden uns das alles anschauen. Klasse wäre, wenn du deine Ideen und Verbesserungsvorschläge auch hier posten könntest: http://support.komoot.de/forums/164264-ideen

    Dann können andere User dafür abstimmen und du bleibst auf dem Laufenden, wie es mit der Umsetzung weiter geht.

    Beste Grüße,
    Tobias

  105. Tobias sagt:

    Hallo Michael,

    vielen Dank für dein detailliertes Feedback! Wir werden uns das alles anschauen. Die Probleme mit dem iPhone 4 konnten wir inzwischen beheben. Das Update erscheint in ca. 2 Wochen.
    Klasse wäre, wenn du deine Ideen und Verbesserungsvorschläge auch hier posten könntest: http://support.komoot.de/forums/164264-ideen

    Dann können andere User dafür abstimmen und du bleibst auf dem Laufenden, wie es mit der Umsetzung weiter geht.

    Beste Grüße,
    Tobias

  106. Tobias sagt:

    Hallo Ingo,

    vielen Dank für dein detailliertes Feedback! Wir werden uns das alles anschauen. Klasse wäre, wenn du deine Ideen und Verbesserungsvorschläge auch hier posten könntest: http://support.komoot.de/forums/164264-ideen

    Dann können andere User dafür abstimmen und du bleibst auf dem Laufenden, wie es mit der Umsetzung weiter geht.

    Beste Grüße,
    Tobias

  107. stewi sagt:

    Hallo,
    ist es möglich nach dem Import einer GPX Datei die Tour auf „geplant“ zusetzen?
    mfg
    stewi

  108. shorty225 sagt:

    Hallo,
    Wir sind gerade den München-Regensburg-Prag Radweg abgefahren , Eure App sollte anderen nun den teilweise schlecht beschilderten Weg erleichtern. 🙂
    Es fiel auf, dass je mehr Fotos gemacht wurden, die App um so schneller abstürzte. Die Ladezeiten wurden auch immer länger.
    Ansonsten hat sie uns super durch die schwere Strecke geholfen!
    Gruß shorty225

  109. shorty225 sagt:

    Hallo noch einmal,
    Habe eine Elberadtour Prag- Dresden aufgezeichnet, die aber irgendwie geteilt wurde in 2 Touren. Prag-Melnik und Melnik- Dresden.
    Kann man diese beiden Touren zusammen führen? Dann wäre dieser Teil des Elberadweges vollständig.

    Gruß shorty225

  110. Stefan Müller sagt:

    Hallo liebes Komoot Team,
    ist es möglich eine gefahrene Tour von A nach B, auch rückwärts zu fahren bzw. sich so navigieren zu lassen das die App die gefahrene Tour von B nach A navigiert?

  111. Dieter sagt:

    Hallo, liebes Team, auf meinem Ipad stürzt die App öfter ab, nur weil ich die Karte verschieben oder zoomen will. Ist das wirklich IOS- bedingt, wie weiter oben bemerkt? Geht das Zoomen auch anders?
    Beim Neuaufruf der Karte erscheint die bisher aufgezeichnete Tour automatisch wieder. Das ist ja schon mal schön. Die ursprüngliche Tourennavigation ist jedoch verschwunden. Beginne ich die Navigation erneut, erfolgt aber leider auch eine neue Aufzeichnung der restlichen Tour. Falls das nicht zu ändern ist, kann man die neue Aufzeichnung und die gespeicherte alte zusammen fügen?
    Gruß Dieter

  112. Ulf-Peter Röhricht sagt:

    Liebes Komoot-Team,
    mit Interesse lese ich die z.T. sehr positiven Kommentare und die Zufriedenheit Ihrer Kunden. Ich würde diese Freude gern teilen, bin aber bisher sehr enttäuscht.
    1. Anhand der „bikeline-Routen“ plante ich mit Wegpunkten eine tägliche Strecke von ca. 150 km von Kriftel im Taunus, an Main, Rhein und Lippe entlang bis Enger, ziemlich genau 700 km in 5 Tagen. Offensichtlich waren es zuviel Wegpunkte, denn wenn ich auf dem IPhone eine Etappe aufrief, reichte die Zeit für den Aufbau der Route nicht aus, da das IPhone vorher abschaltete. Die Arbeit war also umsonst!!
    2. Mir blieb nichts anderes übrig, als kürzere Distanzen (ca. 50 km) von A nach B einzugeben und komoot eine geeignete Strecke ausrechnen zu lassen. Nun reichte die aktive Zeit des handys aus, um die Route aufzubauen. Erfreut startete ich. Es folgte eine Ansage nach 200 m Richtung Nordwest. Da ich kein Kompass bin, versuche ich eine der Abzweigungen zu nehmen. Es kommt zunächst kein weiterer Kommentar und plötzlich „die Route wird neu berechnet“, dann „fahren sie in ca. 300 m Richtung Südost“ im Klartext zurück. Nächste Anweisung „die Route wird neu berechnet“. Ich bin inzwischen mehrere „m“ gefahren aber praktisch keinen voran gekommen. Wie einfach wäre es doch nur die Anweisungen rechts, links oder geradeaus mit dem Abstand zur nächsten Abzweigung zu hören.
    3. Durch das ständige Neuberechnen der Route wurde soviel Akkuleistung benötigt, dass mein Nabendynamo dies nicht mehr ausgleichen konnte.
    4. Als ich von Raesfeld nach Schembeck fahren wollte, schaltete ich komoot wieder ein. Ich war überrascht, meinen Standpunkt wurde sofort erkannt . Es ging zunächst die 224 entlang. In Erle wurde ich auf asphaltierten Straßen mit Straßennamen durch Feld, Wald und Wiesen ca. 8 km nach Westrich geführt. Im Ortskern ging die Orientierung verloren. Es wurde wieder gerechnet, ich in verschiedene Himmelsrichtungen geschickt, bis ich nach einigen Ortskern-Umrundungen dieselben namentlich genannten Wege, dieses Mal in umgekehrter Reihenfolge zurück fuhr. Daraufhin habe ich komoot ausgeschaltet und bin nach Karte heimgefahren.
    Das habe ich mir beim Kauf nicht so vorgestellt.
    Ich bitte Sie, mir diese v.g. Mängel schnellstens abzustellen. Sollte dies nicht gelingen, trete ich vom Kauf zurück und bitte um Erstattung meines Einsatzes von 30 €.
    Mit freundlichem Gruß
    Ulf-Peter Röhricht

  113. Franz Brunner sagt:

    Hallo,
    nachdem ich mir die Karten „heruntergeladen“ habe läuft das Progi zufriedenstellend!

    Was mich persönich stört ist, dass ich bei den „gemachten“ keine Ansage der Route mehr bekomme! Muss ich mir jede Richtungsänderung merken? Bei meinem Navi im Auto bekomme ich die Route doch auch jedesmal angesagt!

    Vielleicht könntet ihr diesen Mangel beseitigen.

  114. Martin sagt:

    Hallo
    ich habe genau das gleiche Problem.
    Desweiteren würde ich mehr mehr Möglichkeiten wünschen, eine gemachte Tour noch zu editieren.
    Zum Beispiel könnte man noch Kommentare einfügen, wenn eine angezeigter Weg nicht mehr passierbar ist etc. etc. . Desweiteren wäre es gut, Pausenzeiten oder verspätenen Start herausschneiden zu können, die aus versehen aufgezeichnet wurden.
    In der alten Version gab es die Möglichkeit an bestimmten Stellen im Nachhinein Kommentare einzufügen. Diese finde ich in der neuen Version nicht mehr.

  115. Ronny Krone sagt:

    Hallo,

    ich hab vor kurzem die App das erste mal benutzt und muss sagen, ich werde sie garantiert wieder nutzen =)… Ich hätte nur zwei Anmerkungen und einen Bug:
    1. die Sprachnavigation ist teilweise nicht korrekt oder es ist nur schwer nachvollziebar, warum ein Geradeausfahren als zwei mal links abbiegen bezeichnet wird.
    2. ich würde mir eine Schaltfläche zum verschieben einer Route von geplant zu gemacht wünschen (mir würde es schon reichen, wenn dies auf der Website möglich wäre.)
    Der Bug:
    Die App ist einmal abgestürzt. Das ist an sich nicht weiter schlimm und kann immer passieren. Danach konnte die Route auch ohne Probleme fortgesetzt werden. Leider wurde von da an ein falscher Wert für die schon zurückgelegte Strecke angezeigt, obwohl sie vollständig und korrekt in der Karte zu sehen war (mit allen versehentlichen Falschen Abbiegungen ;-). Dadurch wurden laut der App am Ende nur weniger als 90km zurückgelegt, obwohl die Route schon ohne Falschabbiegen und wieder umdrehen 110km lang ist. Die Durchschnittsgeschwindigkeit musste von da an auch neu berechnet werden, was schade ist. Das mit der Durchschnittsgeschwindigkeit ist aber verkraftbar für mich.

    Viele Grüße und ich freue mich auf Updates und weitere Touren =)
    Ronny

  116. Ronny Krone sagt:

    Ich vergas zu erwähnen. Ich benutze ein Samsung Galaxy S4 und entsprechend Android

  117. Alfred Palmes sagt:

    Leider muss ich seit längerer Zeit feststellen, dass auf die Kommentare zu den einzelnen Beiträgen keine Antworten der Redaktion gemacht werden. Dadurch entsteht der Eindruck, es besteht auf Fragen der Anwender keine Lust auf Reaktion des App Herstellers.

  118. Noorbert Schmidt sagt:

    Möchte für Oktober mehrere Routen rund um Cham in der Oberpfalz planen. Leider ist Eure Karte nicht auf dem aktuellsten Stand, Die Wanderwege die bei Google Earth zu sehen sind, und die ich kenne, sind nicht auf Eurer Karte vorhanden z.B. Ratlingen nach Sattelbogen. Ist diese Karte dieses Gebietes bei mir eventuell nicht freigeschaltet .Habe das Komplettpaket.

  119. marcopolo3 sagt:

    Ich finde komoot als beste Navi app. Wenn man sich jetzt noch aufgenommene Routen navigiern lassen könnte wäre diese App absolut top. Gibt meiner Meinung nach nichts besseres.

  120. Martin sagt:

    Hi,
    Seit einem Monat kein Feedback mehr von dem Support?
    Urlaubszeit bedingte Unterbesetzung oder einfach keine Lust mehr?

    Viele Grüße

  121. Carlo sagt:

    Ich suche vergeblich ein angeblich in der Smartphone-App vorhandenes „Mein Komoot“ und dort die „Einstellungen“.
    Wo finde ich das?

  122. fazere sagt:

    Hallo, nach dem Update der App ist das Symbol der App auf dem Bildschirm verschwunden – jetzt muss ich die App immer erst im Playstore suchen, um sie starten zu können – was ist denn da passiert?

  123. fM sagt:

    sprachnavigation funktioniert auf unserem nexus4 nicht jedoch auf unserem nexus7….kann mir jemand helfen?

  124. Frank sagt:

    Hallo,

    Habe das gleiche Problem, Hintergrundaktualisierung und auch Lokalisierung sind aber aktiviert.

    Gruß
    Frank

  125. Wilfried sagt:

    Hallo, in der neusten Iphone Version funktioniert der Hintergrundmodus nicht. Wenn man das Gerät ausschaltet stoppt auch komoot. Wird das behoben?

  126. Manfred Ritz sagt:

    Muss ich eine Tour bei Komoot erst am PC planen, bevor ich sie mit der Handy-App nutzen kann?
    Oder kann ich eine Tour direkt in der App planen, wenn ja, wie?

  127. Dieter sagt:

    Genau, und niemand von komoot will sich mehr zu den Problemen äußern.

  128. Jörg Ringelstein sagt:

    Auch wenn ihr das mal ausgeschlossen habt: Die Übertragung von GPX Daten direkt auf dem Mobilgerät wäre genial. Wie z.B. von Bikemap –> Maps 3D. Oder direkt per Mail gesendet, dann wird das Öffnen per Maps 3D neben den Drives vorgeschlagen. Als Tourensucher nutzt man mehrere Apps. Vielleicht ist dies mit iOS 8 leichter zu implementieren.

  129. Blauwasser sagt:

    Liebe Leute!
    Es fehlt ganz DRINGEND die Möglichkeit mit den Offline-Karten auch ohne Netz umzuplanen!!!!
    Was nützt mir das Programm, wenn ich z.B. im Gebirge aus irgendeinem Grund umplanen MUSS und das ohne Netz nicht geht? Wozu habe ich dann Geld für Offlinekarten ausgegeben?
    Bitte schnell ändern! Danke!

  130. Blauwasser sagt:

    Übrigens! Kompliment für das Strom-Management. Unter iPhone 6 hat das Tracking unglaublicherweise gute 8 Stunden durchgehalten.

  131. Rainer sagt:

    Ja, stimme genau diesen Punkten zu!

    Bei mir ist noch zusätzlich das Problem, das die Karte (bei mir vor der Haustür) den Fahrweg von Autos angibt (aufgrund des Straßenverlaufs fast 1 km Umweg), Fahrräder können durch einen Übergang direkt fahren und den Umweg sparen.

    Das lässt sich auch nicht bei der Planung am PC ändern, die Karte nimmt immer automatisch den Umweg.

  132. Radmike sagt:

    Das wünsche ich mir schon lange. Denn bei einer „“heruntergeladenen““ gemachten tour fehlen so wichtige Daten wie “ Anfahrt zum Startpunkt“ und es ist auch kein Streckenprofil mehr dabei. wie soll man denn bei einer runter geladenen Tour zum Startpunkt kommen wenn man die Gegend gar nicht kennt?

    mike

  133. Radmike sagt:

    Die Idee eine heruntergeladene Tour auf geplant zu setzen. Oder bei gemachten Touren die unten beschriebene Funktionen einer geplanten Tour einzufügen.

    Denn bei einer “”heruntergeladenen”” gemachten Tour fehlen so wichtige Daten wie ” Anfahrt zum Startpunkt” und es ist auch kein Streckenprofil mehr dabei. wie soll man denn bei einer runter geladenen Tour zum Startpunkt kommen wenn man die Gegend gar nicht kennt?

    PS.
    Und vielleicht kann sich mal jemand von euch melden es ist doch ein Unding einen Support still zulegen oder lauft der Verkauf so gut das es euch egal ist was mit den Problemen der Käufer ist.

    mike

  134. radmike sagt:

    heute ist der 5.11 2014 und am 29.7.2014 war die letzte Antwort von euch hier zu lesen.

    Die Idee eine heruntergeladene Tour auf geplant zu setzen. Oder bei gemachten Touren die unten beschriebene Funktionen einer geplanten Tour einzufügen.

    Denn bei einer “”heruntergeladenen”” gemachten Tour fehlen so wichtige Daten wie ” Anfahrt zum Startpunkt” und es ist auch kein Streckenprofil mehr dabei. wie soll man denn bei einer runter geladenen Tour zum Startpunkt kommen wenn man die Gegend gar nicht kennt?

    PS.
    Und vielleicht kann sich mal jemand von euch melden es ist doch ein Unding einen Support still zulegen oder lauft der Verkauf so gut das es euch egal ist was mit den Problemen der Käufer ist.

  135. Kerndl sagt:

    Hallo,
    wie Ihr unter meinem Account sehen könnt, bin ich nicht der eifrigste komoot Nutzer. Lag auch an meinem alten Billig-Smartphone. Jetzt habe ich ein Galaxy Xcover 2, eigentlich gut für outdoor geeignet, aber: Unter Android 4.1.2 kann ich nicht mehr die Apps , also auch komoot, auf die SD-Karte verschieben. Für die App würde der Platz im Gerätespeicher ja reichen, aber komoot will die Offline Karten auch im Gerätespeicher ablegen, und da reichts natürlich hinten und vorne nicht. Gibt es da eine Möglichkeit das zu ändern, damit die Karten auf die SD-Karte geladen werden?

  136. Kerndl sagt:

    Servus,
    habe die Lösung selbst gefunden:
    Wie in der hilfe beschrieben die interne Benennung der SDcard gesucht und in den komoot Einstellungen den Pfad umbenannt.
    Statt /sdcard0/ muss da stehen : /extSdCard/ der Rest vom Pfad stimmt. Betrifft Samsung Galaxy Xcover2 GT-S7710.
    Grüße und weiter gutes Navigieren

  137. Daniela sagt:

    Hallo Kerndl,
    super dass jetzt alles klappt, wie es soll! Wenn du noch mal Fragen oder Probleme hast, kannst du dich am einfachsten unter feedback[at]komoot.de bei uns melden, so können wir dir zeitnah antworten. 🙂
    Beste Grüße

    Daniela

  138. Christian sagt:

    Hallo Leute,

    habe vor einiger Zeit eine Harztour geplant.
    Am Startpunkt wollte ich die Tour starten und schwups benötigte ich dafür eine Internetverbindung. Was habe ich falsch gemacht ?
    Offlinkerten sind verfügbar und die Tour ist auch gespeichert.
    Ihr wisst was ich meine, man wandert ja nicht immer neben einem Funkmasten.
    Viele Grüße
    Christian

  139. Dankwart sagt:

    Meine Touren synchronisieren seit mehreren Monaten nicht mehr.
    Bekomme beim Löschen hängender Touren die Fehlermeldung „Serverfehler, wir haben das Problem auf dem Schirm ….“
    aber das geht nun schon eine Weile so….

  140. Bernd sagt:

    Hallo,
    gibt es die Möglichkeit, wenn ich von einer geplanten Tour abweiche und ein anderes Ziel ansteuere, die Navigation zu beenden und gleichzeitig automatisch die Aufzeichnung der weiteren Tour zu starten. Oder muss ich die die Aufzeichnung der weiteren Tour nach dem stopp der Navigation immer manuell starten?
    Viele Grüße

    Bernd

  141. Klaus Peter Schulz sagt:

    Hallo komoot-Team, in vielen Details eine gute App. 2 Vorschläge hätte ich: 1. Anfahrt zur Route und 2. im Offline-Modus steht die Karte zur Verfügung, warum dann keine Offline-Alternativroutenberechnung? Die Daten sind doch da. Der Aufwand mir die Entfernung zur geplaneten Route zu nennen ist doch ein sinnloses Extra (aus meiner Sicht)
    Den Zoom Button habe ich noch nicht entdeckt.
    IPhone 5 s neustes IOS
    Weiter so, KPS

  142. stocks sagt:

    habe mich bei facebook abgemeldet,komme jetzt nicht mehr
    in komoot trotz neuem paßwort.kann mir jemand helfen.

  143. Daniela sagt:

    Hallo Heinz,

    leider ist es heute ab 9:30 Uhr zu schweren Server-Ausfällen gekommen. Dafür möchten wir uns vielmals bei dir Entschuldigen! Mittlerweile sind die meisten Teile des Systems wieder verfügbar.

    Von dem Fehler waren der Login, alle Profil-Aufrufe und damit verknüpfte Aktionen wie das speichern von Touren oder freischalten von Regionen betroffen. Die Ortssuche und das Routing liefen eingeschränkt. Der Karten-Server sowie offline gespeicherte Karten und Touren waren durchgehend verfügbar.

    Obwohl das gesamte Team sofort am Rechner war und an der Behebung des Problems gearbeitet hat, hat es ungewöhnlich lange gedauert, bis wir die Ursache gefunden und behoben haben. Es tut uns besonders leid, dass es ausgerechnet an einem Feiertag dazu kam. Wir hoffen sehr, dass alle Väter trotzdem sicher nachhause gefunden haben.

    Als kleine Wiedergutmachung haben wir einen Gutschein für ein gratis Regionen-Paket im Wert von 8,99 € erstellt, den du noch das ganze Wochenende einlösen könnt. Dazu einfach den Code „VATERTAG“ in der App unter Regionen einlösen (Hier eine Anleitung zum Gutschein Einlösen)

    Vielen Dank für dein Verständnis!

    Daniela

  144. stocks sagt:

    hallo Daniela
    kann mich immer noch nicht einbuchen,ich habe mich mit meiner E-Mail und mit dem neuen paßwort angemeldet,geht nicht??

  145. stocks sagt:

    hallo Daniela.
    es hat sich erledigt ,habe das falsche paßwort genommen.
    danke fur deine mühen.
    heinz

  146. Wasch0505 sagt:

    Habe Heute eine Tour aufgenommen; die leider ganz Abseitz der gewanderten Streck aufgezeichnet wurde. Das Höhenprofil ist genauso absurt (tiefster Punkt liegt bei -30m, tatsächlich aber ca.280m; das gleiche Proble liegt auch beim höchsten Punkt, 762m, tatsächlich 280m).
    Wie kann Ich dieses Problem beseitigen.

    Im Voraus für die Hilfe recht herzlichen Dank.
    Gruß Walter

  147. Wolf Schenk sagt:

    Hallo,
    exakt das beschriebene Problem habe ich unter Android 4.4. immer noch. Offensichtlich gibt es da ähnliche Probleme.
    Viele Grüße
    Wolf

  148. Thomas H. sagt:

    Hallo,

    ich konnte in der alten KoomotApp eine Route auswählen, in dem ich die Entfernung in KM eingestellt hatte. Mir wurden dann einige Touren vorgeschlagen, die der Entfernung entsprachen. Ist diese Funktion nun nicht mehr verfügbar ?
    Ich fand das nämlich sehr Praktisch, um neue Orte zu entdecken.

    Beste Grüße
    Thomas H.

  149. Heiko sagt:

    Liebes Komoot-Team.
    Alles in allem ein tolles Programm.
    Eine Funktion suche ich allerdings bisher leider vergeblich: Das Ändern einer geplanten Tour unter iOS.
    Am Computer ist das kein Problem. Den habe ich aber im Urlaub nicht dabei 😉
    Wenn ich eine Tour geplant und gesichert habe und mir nachträglich einfällt, dass ich lieber noch einen Umweg fahren möchte, muss ich die Tour unter iOS komplett neu planen.
    Bitte bitte „Bearbeiten“ für geplante Touren unter iOS einbauen 😉
    LG

  150. Peter Roßmanith sagt:

    Seit neuestem geht bei mir die Navigation zum Startpunkt mit Navigon nicht mehr . In der Vorgänger Version war das immer möglich er öffnete Navigon und hat mich zum Startpunkt meiner geplanten Route gebracht. Leider nach den neuesten Updates funktioniert das nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.