Karten, die deine Abenteuer noch besser machen

Es ist Zeit für ein Frühjahrs-Makeover bei komoot. Aber anstatt eine neue Frisur auszuprobieren oder den Winter-Bart abzurasieren, haben wir der komoot-Karte einen neuen Look verpasst. 

Denn der Enthusiasmus, der in den vielen Verbesserungsvorschlägen von Leuten wie dir zu spüren ist, färbt unweigerlich auf uns ab.

Das Ergebnis: Hinter den Kulissen haben wir eine ganze Menge Dinge überarbeitet, einige mehr, andere weniger auffällig.

Welche Änderungen dir auffallen werden

Nationalparks erkennst du jetzt auf einen Blick. Dank der kräftigeren Farben heben sie sich besser von der Umgebung ab.

Private, gesperrte und andere nicht zugängliche Straßen sind jetzt mit Warnhinweisen markiert, sodass du sie einfacher vermeiden kannst.

Radwege sind deutlicher zu erkennen, sogar, wenn du ganz weit herauszoomst.

Touren auf kleineren Straßen planst du mit der neuen Farbkodierung jetzt noch einfacher

Dank der deutlich sichtbaren Bahnlinien kannst du Orte mit Bahnhöfen ganz einfach erkennen – und so deinen Abenteuerhorizont ungemein erweitern.

Bei Abenteuern in weiter entfernten Gebieten siehst du die Ortsnamen jetzt in mehreren Sprachen

Wie diese Änderungen dich bei deinen Abenteuern unterstützen werden

Die überarbeitete Version der Komoot-Karte für 2021 legt den Schwerpunkt auf Abenteuer. Kräftigere Farben und die neue Farbcodierung heben Orte, die gute Abenteuer versprechen, besonders hervor, sodass du sie schon beim Planen deiner Touren erkennen und direkt einbeziehen kannst.

Probiers gleich aus und schau dir die neue Karte im Routenplaner an.

PS: Für alle, die weiter gehen: Auch die sportspezifischen Karten von komoot Premium haben von der Aktualisierung einen kräftigen Boost bekommen.

Zu den Updates gehören hervorgehobene internationale Radwander- und Mountainbike-Routen und besser erkennbare regionale Radwegenetze, IMBA-Schwierigkeitsgrade für Mountainbike-Trails in den USA und Wegzeichen für offizielle Wanderwege direkt auf der Karte.

8 Comments

Kommentieren
  1. Betz Manfred sagt:

    Hallo miteinander,
    im Profil wird mir meine gesamte Distanz und Zeit in Bewegung seit meiner Anmeldung in Komoot angezeigt. Kannhier keine Unterteilung in Jahre vornehmen werden, damit ich meine Aktivitäten pro Jahr vergleichen kann?
    Mit freundlichen Grüßen
    Manfred Betz

    1. Nicht direkt, aber mit einem kleinen Trick 😉 Gehe auf der Webseite auf dein Profil und hänge z.B. „/2020“ (oder jede andere Jahreszahl) an die Webseiteadresse: komoot.de/user/[userID]/2020

  2. Uwe sagt:

    Hallo Team,
    bei mir wird seit ca. einer Woche beim Planer die Komoot-Karte auf dem PC nicht mehr gezeigt (man sieht nur die Highlights) , die anderen Layer funktionieren, hat jemand eine Idee?

  3. Ernst Wimmer sagt:

    Was ist mir der Komoot-Kartenansicht los?
    Bei mir bleibt die Kartenansicht leer, die anderen Ansichten funktionieren .

  4. Marco sagt:

    Servus zusammen!

    Ich hoffe, ich blamier mich jetzt nicht…

    Seit einigen Tagen wird mir sowohl bei der Routenplanung als auch beim Ansehen der Touren der anderen Radler kein Ort mehr auf der Karte angezeigt, ich sehe nur noch die gefahrene blaue Route. Der Hintergrund ist einfach nur blau.
    Ich habe mich ab- und wieder angemeldet, die Seite neu geladen. Nichts.
    Bin mit meinem Latein am Ende, hat jemand einen Tipp?

    Bei der Routenplanung kann ich ja noch über „Layers“ die Ansicht ändern. Das kann aber doch nicht des Rätsels Lösung sein? Über das Smartphone funzt alles normal…

    Danke und viele Grüße

  5. Norbert sagt:

    Leider werden noch immer keine offiziellen Wanderwege angezeigt. Die muss man sich woanders herunterladen und importieren. Es wäre für die Planung hilfreicher wenn die Wege farblich markiert werden und die Hauptwanderwege beschriftet. Das ist bei Mapy.cz herforragend gemacht.
    Norbert

  6. Anny sagt:

    Hallo, ihr schreibt: Touren auf kleineren Straßen planst du mit der neuen Farbkodierung jetzt noch einfacher.

    Welches sind denn die kleineren Straßen?
    Die gelb oder das eher orangefarbigen Straßen?

    Eine Legende wäre mal toll.

    1. Hallo Anny, die weißen Straßen sind die kleinere 😉 Hier findest du eine Legende: https://www.komoot.de/help/map. Die kannst du auch im Planer über den ?-Button unten rechts aufrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.