Das Abenteuer vor deiner Haustür

 Der Jakobsweg, die Alpen, der Grand Canyon – irgendwo im Kopf haben wir alle heimlich einen Plan für das ganz große Abenteuer. Und ohne Zweifel werden wir es irgendwann machen. Doch bis dahin kannst du kleinere Abenteuer auch ohne viel Aufwand im Alltag unterbringen. Sie warten direkt vor deiner Haustür.

Thomas hat uns bereits Tipps für spontane Mikroabenteuer gegeben. Jetzt hatten wir die Chance, mit Gunnar von Overnighter.de, dem Guru der Mikroabenteuer im deutschsprachigen Raum, über seine Liebe zu den kleinen großen Abenteuern zu plaudern.

Hallo Gunnar! Was ist die Idee hinter einem Overnighter?
Es muss nicht immer das ganz große Abenteuer sein: Anstatt ein Leben lang von den ganz großen Fahrten zu träumen setzt man sich nach der Arbeit aufs Rad, fährt in den Abend oder in die Nacht hinein. Vorzugsweise auch in den Wald. Dort sucht man sich ein gemütliches Fleckchen, rollt seinen Schlafsack aus, macht vielleicht ein Bier auf und sinniert ein wenig über das Leben und das Universum.

Was fasziniert dich an Mikroabenteuern?
Im Film Ride the Divide heißt es: „You have way better thoughts in front of a fire.“ Statt mich wochenlang bis zum nächsten Urlaub zu träumen, geht es einfach kurz raus. Sachen packen und los. Wenn ich mich aufs Rad schwinge, geht die Entspannung los. Ich biege kaum um die erste Ecke, dann bin ich in einer anderen Welt – die pure Erholung. Ich habe beim „Overnightern“ gelernt, auf mein inneres Ich zu hören, mir Zeit für mich zu nehmen und dem Bedürfnis nach Entspannung nicht erst Monaten Aufschub zu geben, sondern nachzukommen. Eine gewisse Demut vor der Natur lehrt einem das Schlafen im Wald auch.

Welche Ausrüstung empfiehlst du für einen Overnighter?
Generell versuche ich so wenig Ausrüstung wie möglich dabei zu haben. Ich habe meist Radbekleidung mit, ergänzt um Lagerbekleidung, die zur Witterung passt. Die Schlafausrüstung umfasst einen angemessenen Schlafsack, eine gekürzte Isomatte, entweder mit dünner Unterlage oder Biwaksack. Ein Tarp oder Zelt habe ich so gut wie nie dabei. Mein Kochset besteht aus einem Esbitkocher, Topf und Göffel – alles aus Titan – und Brennstoff, Feuerzeug und Alu-Windschutz. Dazu kommen Messer, Handy, Kamera, Erste-Hilfe-Set. Werkzeug und Papierkram, Getränke und Essen.

Du machst deine Touren bei jedem Wetter. Steckt da eine Philosophie dahinter?
Temperaturen sind mir eigentlich ziemlich egal. Das Leben ist so voller Stress, Verpflichtungen und kaum beeinflussbaren Faktoren, da möchte ich mich nicht noch vom Wetter abhängig machen. Wenn mir nach einem Overnighter ist, dann wähle ich Rad, Ausrüstung sowie Ziel passend zur Witterung – und los geht’s. Das ist wie am Strand: Im Sommer werden Burgen gebaut, geplanscht und gesonnt. Im Herbst geht man Muscheln sammeln und im Winter macht man Strandspaziergänge mit Grog und langen gemütlichen Stopps in Cafés. Jeder Witterung hat ihren Reiz. Entscheidend sind Ausrüstung und Einstellung.

Und wo fährst du am liebsten hin? Was sind deine Lieblingsorte in der Region?
Ich liebe den Hainich, das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands. Der alte innerdeutsche Grenzverlauf am Ostufer der Werra mit Burg Hanstein oder auch der Reinhardswald rund um die Sababurg mit dem Friedwald und der Anfahrt über den Pilgerweg Loccum-Volkeroda durchs Niemetal sind fantastisch. Meine Erfahrung ist aber eigentlich: Jede Region hat ihre Reize, es kommt darauf an sie zu erkennen und auf sich wirken zu lassen.

Was planst du als nächstes?
Es gibt große und kleine Ziele. So gibt es bei uns in der Nähe einen kleinen Flughafen. Ich finde die Idee eines Overnighters an einer Landebahn mit Lagerfeuer und Sicht auf den Mini-Tower ganz reizend. Meine beide Söhne habe neue Bikes, die werden natürlich bei einem Overnighter eingefahren. Der Indian-Summer fasziniert mich und so manche Wanderroute durch Deutschland will ich auch noch unter die Räder bringen. Aber keine Hektik. Kommt Zeit kommt Overnighter!

Wann machst du deinen ersten Overnighter? Plan die Strecke jetzt und du bist direkt einen großen Schritt näher an der Umsetzung.

Overnighter jetzt planen

    

 

Alle Fotos von Overnighter.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.