6 Tipps für tolle Outdoor-Fotos

Leider gelingt es nicht immer, die tollen Eindrücke einer Tour perfekt einzufangen. So schön, wie in deiner Erinnerung sehen die Fotos dann nicht immer aus. Manchmal sind sie verwackelt, schief und irgendwie nichtssagend. Schluss damit! Wir zeigen dir, wie du mit ein paar einfachen Tricks auch mit deinem Smartphone tolle Outdoor-Fotos schießt.

1. Teste verschiedene Blickwinkel

Das A und O für ein spannendes Foto ist der Blickwinkel. Mach ein paar Fotos aus verschiedenen Perspektiven, laufe umher, kletter auf eine Erhöhung oder mach ein Foto nah vom Boden. Wenn du die Fotos jetzt noch ein mal durchgehst erkennst du schnell, welcher Winkel der spannendste ist.

2. Achte auf das Licht

Als Faustregel gilt: Fotografiere mit der Sonne im Rücken oder neben dir. Gegen die Sonne wird das Bild zu hell oder dunkel. Auch Tageszeit und Wetter sind wichtig für das Ergebnis. Greller Sonnenschein sorgt für flache Farben und wenig Tiefe in deinem Foto. Vermeide es, in der Mittagssonne zu fotografieren. Die besten Zeiten sind während des Sonnenauf- und -untergangs oder wenn der Himmel leicht bewölkt ist.

3. Sorg für einen Blickpunkt

Jedes Foto braucht einen Blickpunkt, auf dem das Auge ruhen kann. Ohne ihn wirkt ein Bild schnell leer. Alles, was aus der Landschaft irgendwie herausragt und dir ins Auge sticht ist auch als Blickpunkt geeignet. Das kann ein Gipfel, ein alleinstehender Baum,  ein Gebäude oder sogar eine Wolke sein.

4.  Denk an die Drittel-Regel


Hast du deinen Blickpunkt gefunden, geh sicher dass du ihn richtig platzierst. In der Regel wirken Fotos besonders harmonisch, wenn der Blickpunkt nicht im Zentrum, sondern im rechten oder linken Drittel platziert ist.

5. Beachte Himmel und Vordergrund

Gute Landschaftsfotos haben einen starken Vordergrund oder Himmel. Sind zum Beispiel interessante Wolkenformationen zu sehen, lohnt es sich dein Foto zu einem großen Teil damit zu füllen. Ein interessanter Vordergrund lenkt den Blick in das Bild und kreiert Tiefe. Achte auch darauf, dass der Horizont gerade ist.

6. Setze einen Fokus


Last but not least – die Schärfe. Nichts ist ärgerlicher als zuhause festzustellen, dass dein Foto doch nicht so scharf ist, wie es unterwegs auf den ersten Blick aussah. Verhindern kannst du das, indem du kurz dort auf den Bildschirm deines Smartphones tippst, wo die Schärfe gesetzt werden soll. Oder du schaltest einfach die Panorama-Funktion ein, damit alles im Fokus ist.

Am besten du probierst diese Tipps gleich auf deiner nächsten Tour aus. Weißt du schon wo’s hingeht?

Tour planen

4 Comments

Kommentieren
  1. Heiko sagt:

    Vielen Dank für die Tipps! Auch ich musste die bittere Erfahrung machen und kam schon mal aus dem Urlaub mit total schrecklichen Fotos! An die frühen neunziger will ich mich gar nicht erinnern, wo es noch diese Polaroids gab! Gott das war vielleicht grausam!

  2. Jan Jakob sagt:

    Liebes Komoot_team,

    in Ermangelung einer anderen sinnvollen Stelle mein Kommentar hier. Meiner Ansicht nach wäre es sinnvoller, wenn ich Fotos zu geplanten Touren statt Fotos zu gemachten Touren hochladen könnte. Wenn ich Bekannten eine Tour empfehle, verlinke ich schließlich auf die Tour-Planung, nicht die gemachte (ich habe erhebliche Zweifel das letztere Sprachanweisungen enthalten würde, das heißt, zum Nachfahren ist die geplante Tour besser als die gemachte), und daher würde ich die geplante Tour viel lieber liebevoll kuratieren können als die gemachte.

    Richtig gut wäre es dann natürlich, wenn beim Auswählen eines Fotos mit GPS-Koordinaten der Foto-Standpunkt auf der Karte der geplanten Tour angezeigt würde, damit ich die Leute so richtig zum Nachfahren (und Erwerb des entsprechenden Komoot-Pakets) motivieren könnte.

    Beste Grüße

    Jan Jakob

    1. Jan Jakob sagt:

      (Um den letzten Punkt klarzustellen: Wenn man mit einer richtigen Kamera geschossene Bilder per Drag’n’Drop derzeit in gemachte>/em> Touren importiert, werden offenbar die Exif-Daten fröhlich ignoriert, und einfach alle Bilder an den Touranfang verortet.)

  3. radlerchrissy sagt:

    Wenn ich früher eine Tour über komoot gespeichert habe, konnte ich am PC automatisch Bilder von dieser Tour sehen. Seit letztem Update erscheinen auf meinem PC keine Bilder mehr. Ist das Absicht oder muss ich etwas an meinen Einstellungen ändern?
    Danke i.V. für die Antwort.

Schreibe einen Kommentar zu Jan Jakob Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.