android-app-berechtigungen

Update: Android App Berechtigungen

Die komoot Android App benötigt einige Berechtigungen, damit du alle Funktionen nutzen kannst. Mit dem neuesten Update unserer Android App war es notwendig, einige Berechtigungen zu ändern: Die App kann zukünftig darauf verzichten, den Telefonstatus und die Identität abzurufen und wir haben sie entfernt. Damit du zukünftig Benachrichtigungen zu neuen Funktionen und Updates von Freunden erhalten kannst, ist es notwendig geworden, dass die App “Konten auf dem Gerät suchen” kann.

Bitte beachte: Eine Änderung der Berechtigungen muss bei einem Update manuell bestätigt werden. Damit du auch zukünftig immer die neusten Funktionen der App nutzen kannst, geh gleich im Google Play Store und lad das Update.

Um dir einen Überblick zu geben, wofür du Berechtigungen gibst, haben wir eine Liste der Berechtigungen zusammengestellt. Sie erklärt dir, wofür die komoot Android App diese benötigt:

Genauer & ungefährer Standort

Für die Navigation, den Tacho und das Aufzeichnen von Touren aber auch für die Routenplanung oder die Ausrichtung der Karte – für fast alle Funktionen benötigt die komoot App deinen Standort. Einige Funktionen kommen dabei mit dem “ungefähren Standort” aus, der über Sendemasten oder WLAN ermittelt wird. Unterwegs wird dann der “genaue Standort” über GPS ermittelt.

Netzwerkkommunikation

Damit du mit der komoot App Karten laden, Touren planen und deine geplanten und aufgezeichneten Touren unter “Mein komoot” mit der Webseite synchronisieren kannst, benötigt die App die Berechtigungen, Netzwerk- und WLAN-Verbindungen anzuzeigen und Zugriff auf das Internet.

Speicher

Um Offline-Karten herunterzuladen und auf deiner externen USB-Karte zu speichern, benötigt die App die Berechtigungen, den Zugriff auf geschützten Speicher zu testen und Inhalte auf den USB-Speicher ändern oder löschen zu können.

Ruhezustand deaktivieren

Dein Android kannst du unterwegs bequem in die Tasche stecken und dich von der Sprachnavigation leiten lassen. Hierfür braucht die komoot App die Berechtigung, “wach” zu bleiben.

Konten auf dem Gerät suchen

Damit du zukünftig Benachrichtigungen über neue Funktionen und Updates von Freunden erhalten kannst, benötigt die komoot App die Berechtigung, die Liste der Konten auf deinem Telefon zu lesen. Die App erhält dadurch keinen Zugriff auf deine Passwörter.

Vibrationsalarm steuern

Um dich beispielsweise bei Verlassen der Tour durch Vibrieren warnen zu können, benötigt die App eine entsprechende Berechtigung.

Telefonstatus und Identität abrufen

In den früheren Versionen der App war die Berechtigung “Telefonstatus und Identität abrufen” notwendig, damit die komoot App richtig reagieren konnte, wenn du einen Anruf erhälst. Das ist zukünftig nicht mehr notwendig und die Berechtigung wird nicht mehr abgefragt.

Schreib uns einfach an feedback@komoot.de, wenn du weitere Fragen zu den Berechtigungen der App hast.