Tagesarchiv: iPhone

komoot Outdoor App fürs iPhone

Die komoot Outdoor App fürs iPhone begleitet dich auf all deinen großen und kleinen Abenteuern in der Natur. Sie findet die schönsten Wanderwege und Mountainbiketouren, direkt von deinem Standort aus. Mit der Outdoor App kannst du Touren von unterwegs planen und aufzeichnen, Fotos einfügen, Highlights entdecken und hast bei alledem deine Geschwindigkeit und die Zeit bis zum Ziel im Blick.

Tour planen

Im Hauptmenü startest du die Tourenplanung über die jeweiligen Symbole für Rundtour und Start-Ziel-Tour. Jetzt wählst du Start- bzw. Zielpunkt, Sportart, deine Fitness und Zeit oder Streckenlänge, drückst “Tour planen” und erhälst Tourvorschläge. Wählst du nun eine Tour aus, prüft die App deine Regionen und zeigt dir dann die Tour in der Übersicht. Über der Karte siehst du ein Höhenprofil mit voraussichtlicher Dauer und Strecke der Tour. Mit den kleinen weißen Pfeilen daneben kannst du durch die wichtigen Punkte der Tour springen. Drücke auf “Los geht’s” um Navigation und Aufzeichnung zu starten.

Bekommst du  während der Berechnung eine Fehlermeldung, hilft es oft, die Einstellungen etwas zu verändern. Wenn du z.B. mitten in der Stadt bist, wirst du keinen alpinen Singletrail finden.

Touren folgen und aufzeichnen

Hast du dich für eine Tour entschieden, klickst du auf “Los geht’s” unten in der Mitte. Die Karte zoomt nun an deine aktuelle Position und startet die Aufnahme. Wenn du dich jetzt bewegst, folgt der blaue Punkt deiner Position und hilft dir zu sehen, ob du noch auf der geplanten Strecke bist.

Möchtest du eine Tour die du schon kennst fahren und aufzeichnen, klickst du im Hauptmenü auf “Meine Position”. Die Aufzeichnung startest du auch hier mit dem grünen Button unten in der Mitte.

Um besser zu sehen wo du gerade bist und was als nächstes kommt, kannst du mit einem Klick den ganzen Bildschirm in eine Karte verwandeln. Dazu drückst du oben rechts in der Karte den kleinen schwarzen Pfeil. Tacho und Höhenprofil werden dann ausgeblendet. Mit einem Klick sind sie aber genauso schnell wieder da.

Am Ende deiner Tour beendest du die Aufzeichnung mit demselben Button. Jetzt kannst du einen Namen eingeben und die Sportart wählen. Nach dem Speichern wird die Tour automatisch im Hintergrund hochgeladen, samt Fotos und Kommentaren, die du während deiner Tour gemacht hast.

Tacho

In der Tour-Übersicht kannst du zwischen dem Höhenprofil und dem Tacho wählen. Drückst du das Tacho-Symbol oben rechts, hast du deine aktuelle, durchschnittliche und maximale Geschwindigkeit im Blick. Mit Klick auf den Tacho in der Mitte kannst du wählen, ob du lieber das aktuelle Tempo, die vergangene und verbleibende Zeit oder die bewältigte und verbleibende Strecke angezeigt bekommen möchtest.

Highlights

Um Details zu einem Highlight in der Tour zu erfahren, drückst du auf das kleine pinke Highlight-Symbol in der Karte. Es erscheint eine Beschreibung mit Details. Möchtest du es aus der Tour entfernen, klickst du rechts oben auf „Entfernen“. Die Tour wird nun neu berechnet.

Um zu sehen, welche Highlights in der Nähe deiner Tour sind, klickst du rechts unten auf die kleine Lupe. Nach Kategorien geordnet lädt nun eine Liste von Highlights in der Nähe. Klicke auf einen Namen und eine detaillierte Beschreibung erscheint. Um die Lage des Highlights in der Karte anzuzeigen, klicke auf das Karten-Symbol rechts neben dem Namen. Mit dem Button oben rechts kannst du es deiner Tour hinzufügen.

Fotos machen

Zu jedem Zeitpunkt deiner Tour kannst du festhalten, was du siehst. Mit Klick auf das Kamera-Icon unten rechts öffnest du die Kamera. Fotos, die du jetzt machst, werden in der Tour an genau der Stelle, wo du sie gemacht hast, gespeichert. Betrachtest du die Tour später online, kannst du sie auch in voller Auflösung betrachten.

Gespeicherte Touren ansehen

All deine Touren, ob online geplant oder aufgezeichnet, findest du im Hauptmenü unter “Mein komoot”. Sie werden automatisch geladen und mit deinem Online-Konto synchronisiert. Um sie auch ohne Internetverbindung ansehen zu können, kannst du dir Offline-Karten herunterladen.

Die schöne und praktische Karte ist übrigens eigens von komoot entwickelt. Hier erfährst du Details.

Wir feilen ständig an den Funktionen der komoot Apps. Folge uns auf FacebookTwitter oder Google+ und schau ab und zu mal in unseren Blog, um auf dem Laufenden zu bleiben.

komoot Bike App fürs iPhone

Die komoot Bike iPhone App ist speziell für deine Bedürfnisse als Radfahrer angepasst. Sie findet die schönsten Radwege und -touren, direkt von deinem Standort aus. Mit der Bike App kannst du Touren von unterwegs planen und aufzeichnen, Fotos einfügen, Highlights entdecken und hast bei alledem deine Geschwindigkeit und die Zeit bis zum Ziel im Blick.

Tour planen

Im Hauptmenü startest du die Tourenplanung über die jeweiligen Symbole für Rundtour und Start-Ziel-Tour. Jetzt wählst du Start- bzw. Zielpunkt, Sportart, deine Fitness und Zeit oder Streckenlänge, drückst “Tour planen” und erhälst Tourvorschläge. Wählst du nun eine Tour aus, prüft die App deine Regionen und zeigt dir dann die Tour in der Übersicht. Über der Karte siehst du ein Höhenprofil mit voraussichtlicher Dauer und Strecke der Tour. Mit den kleinen weißen Pfeilen daneben kannst du durch die wichtigen Punkte der Tour springen. Drücke auf “Los geht’s” um Navigation und Aufzeichnung zu starten.

Bekommst du  während der Berechnung eine Fehlermeldung, hilft es oft, die Einstellungen etwas zu verändern. Wenn du z.B. mitten in der Stadt bist, wirst du keinen alpinen Singletrail finden.

Touren folgen und aufzeichnen

Hast du dich für eine Tour entschieden, klickst du auf “Los geht’s” unten in der Mitte. Die Karte zoomt nun an deine aktuelle Position und startet die Aufnahme. Wenn du dich jetzt bewegst, folgt der blaue Punkt deiner Position und hilft dir zu sehen, ob du noch auf der geplanten Strecke bist.

Möchtest du eine Tour die du schon kennst fahren und aufzeichnen, klickst du im Hauptmenü auf “Meine Position”. Die Aufzeichnung startest du auch hier mit dem grünen Button unten in der Mitte.

Um besser zu sehen wo du gerade bist und was als nächstes kommt, kannst du mit einem Klick den ganzen Bildschirm in eine Karte verwandeln. Dazu drückst du oben rechts in der Karte den kleinen schwarzen Pfeil. Tacho und Höhenprofil werden dann ausgeblendet. Mit einem Klick sind sie aber genauso schnell wieder da.

Am Ende deiner Tour beendest du die Aufzeichnung mit demselben Button. Jetzt kannst du einen Namen eingeben und die Sportart wählen. Nach dem Speichern wird die Tour automatisch im Hintergrund hochgeladen, samt Fotos und Kommentaren, die du während deiner Tour gemacht hast.

Tacho

In der Tour-Übersicht kannst du zwischen dem Höhenprofil und dem Tacho wählen. Drückst du das Tacho-Symbol oben rechts, hast du deine aktuelle, durchschnittliche und maximale Geschwindigkeit im Blick. Mit Klick auf den Tacho in der Mitte kannst du wählen, ob du lieber das aktuelle Tempo, die vergangene und verbleibende Zeit oder die bewältigte und verbleibende Strecke angezeigt bekommen möchtest.

Highlights

Um Details zu einem Highlight in der Tour zu erfahren, drückst du auf das kleine pinke Highlight-Symbol in der Karte. Es erscheint eine Beschreibung mit Details. Möchtest du es aus der Tour entfernen, klickst du rechts oben auf „Entfernen“. Die Tour wird nun neu berechnet.

Um zu sehen, welche Highlights in der Nähe deiner Tour sind, klickst du rechts unten auf die kleine Lupe. Nach Kategorien geordnet lädt nun eine Liste von Highlights in der Nähe. Klicke auf einen Namen und eine detaillierte Beschreibung erscheint. Um die Lage des Highlights in der Karte anzuzeigen, klicke auf das Karten-Symbol rechts neben dem Namen. Mit dem Button oben rechts kannst du es deiner Tour hinzufügen.

Fotos machen

Zu jedem Zeitpunkt deiner Tour kannst du festhalten, was du siehst. Mit Klick auf das Kamera-Icon unten rechts öffnest du die Kamera. Fotos, die du jetzt machst, werden in der Tour an genau der Stelle, wo du sie gemacht hast, gespeichert. Betrachtest du die Tour später online, kannst du sie auch in voller Auflösung betrachten.

Gespeicherte Touren ansehen

All deine Touren, ob online geplant oder aufgezeichnet, findest du im Hauptmenü unter “Mein komoot”. Sie werden automatisch geladen und mit deinem Online-Konto synchronisiert. Um sie auch ohne Internetverbindung ansehen zu können, kannst du dir Offline-Karten herunterladen.

Die schöne und praktische Karte ist übrigens eigens von komoot entwickelt. Hier erfährst du Details.

Wir feilen ständig an den Funktionen der komoot Apps. Folge uns auf FacebookTwitter oder Google+ und schau ab und zu mal in unseren Blog, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Die komoot Bike App für alle Regionen

Viele Anfragen haben wir von euch erhalten: “Wir wollen die Bike App auch in unserer Region!” Heute ist es soweit. Was bisher den Berlinern vorbehalten war, kann jetzt jeder nutzen: Aus der Bike Berlin App wurde die komoot Bike App für ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Der beste Weg mit dem Rad

Die iPhone App errechnet für dich den besten Weg mit dem Fahrrad. Du kannst wählen, ob du nur auf Asphalt oder auch auf Schotter fahren möchtest. In null Komma nichts hast du einen Überlick über Verlauf, Distanz und Dauer deines Weges. Unterwegs siehst du in der Karte, wo du dich gerade befindest.

Raus ins Grüne!

Ob Picknick im Grünen oder Erdbeereis im Landgasthof – Die komoot Bike App zeigt dir die besten Highlights in deiner Umgebung. Und wenn doch mal was dazwischen kommt, kannst du jederzeit umplanen.

 

Du kannst die iPhone App weiterhin in Berlin oder einer anderen Heimatregion kostenlos nutzen. Wenn sie dir gefällt kannst du dir weitere Regionen freischalten.

Hol dir die App und dann auf’s Rad mit dir!

Berlin Bike App


Es ist nicht immer leicht mit dem Fahrrad in Berlin. Im Sommer gibt es trotz Berufsverkehr, Baustellen oder Kopfsteinpflaster aber wohl keine angenehmere Alternative in der Hauptstadt unterwegs zu sein. Um die schönsten und weniger befahrenen Radwege zu finden, haben wir dir eine App speziell für das Fahrradfahren in Berlin gebastelt.

Der schönste Radweg

Die Berlin Bike App von komoot errechnet in Sekunden den besten Weg für dich durch die Hauptstadt. Entweder nutzt du deine aktuelle Position als Startpunkt, oder gibst Start und Ziel manuell ein. Du kannst wählen, ob du nur auf Asphalt oder auch auf Schotter fahren möchtest. In null Komma nichts hast du einen Überlick über Verlauf, Distanz und Dauer deines Weges. Unterwegs zeigt dir Berlin Bike in der Karte, wo du dich gerade befindest. Bist du am Ziel, steht da ein Fanclub und jubelt. Okay, der letzte Punkt war geflunktert.

Raus aus der Stadt!

Wenn du am Wochenende an einen See, in einen ländlichen Biergarten fahren oder einfach das Umland erkunden möchtest, hilft dir die App, ein schönes Ausflugsziel zu finden. Du gibst an, wie lange du unterwegs sein möchtest und schon hast du eine Liste mit mehreren Touren und Ausflugszielen. Mit einem Klick auf den Punkt siehst du ein Foto und Informationen. Ein weiterer fügt es deiner Tour hinzu, klickst du nochmal, wird es wieder rausgeworfen. Möchtest du einfach nur Radfahren, ohne Ziel, plant dir Berlin Bike eine Rundtour von deinem Startpunkt aus.

Eine Tour für deinen Besuch

Unsere Bike App kennt nicht nur Geheimtipps, auch Alex, Brandenburger Tor und Mauerdenkmäler findest du auf der Karte. Kündigt sich mal wieder Besuch an, hast du mit wenigen Klicks eine Eltern- oder Schulfreunde-Tour zusammengestellt. Ob du dann zum neunundachtzigsten Mal die Mauer anschaust, bleibt dir überlassen.

Die Berlin Bike App von komoot gibt es kostenlos im Apple App Store. Wir freuen uns sehr über Bewertungen und Kommentare.

Top gratis App für Naturliebhaber

Apple mag komoot. Zur Zeit stellt Apple im App Store und dem dazugehörigen Newsletter die besten Apps für Naturliebhaber vor. Komoot ist ganz vorne mit dabei und sogar die top gratis App. Das nehmen wir zum Anlass um dir kurz vorzustellen, was du als Naturliebhaber mit der App und komoot online alles machen kannst.

 

Der Anfahrtsplaner.

Die Sonne scheint, der Badesee ruft. Oder der Steinbruch. Oder das Kornfeld. Dein Fahrrad zerrt schon ganz wild am Schloss. Gib im Tourenplaner die Adresse deines Start- und Zielpunktes an oder ziehe sie mit der Maus an die richtige Stelle. Entscheide ob du hauptsächlich Asphalt oder auch Feldwege nutzen möchtest und schon geht’s los. Komoot lotst dich auf kleinen Straßen, ohne Kopfsteinpflaster zu deinem Ziel. Freunden schickst du einfach den Link und auch sie wissen wo’s langgeht.

Fitness und Trittsicherheit.

Komoot errechnet dir nicht irgendeinen Weg. Mit deinen Angaben beeinflusst du, wo es langgeht. Du möchtest die Landschaft genießen und nicht auf den Weg achten müssen? Schiebe den grünen Punkt auf „genüsslich“. Du erlebst du Natur nur, wenn du sie mit deiner Technik und Ausdauer überwindest? Die Einstellungen „Profi“ und „Alpin“ führen dich auf den besten Weg.

Touren aufzeichnen.

Jeder Schritt ist es wert, aber meistens bleiben doch nur die Höhepunkte im Kopf. Damit du auch Monate nach deiner Tour noch weißt, wie außergewöhnlich dieses Berg-Relief geformt war (und wie es gebrannt hat in den Beinen) kannst du deine Tour mit deinem Smartphone aufzeichnen.

Geheimtipps weitergeben.

Der Blick vom Gipfel war atemberaubend. Du findest, jeder sollte das gesehen haben. Diese knorrige Eiche auch und den Panorama-Picknickplatz auch. Dann sag es weiter! Auf deiner Seite kannst du ihnen die Tour und die dazugehörigen Fotos zeigen. Sie könne diese Highlights dann in ihre nächste Tourenplanung einbauen.

Egal ob von zuhause oder unterwegs mit dem iPhone – komoot plant dir mit wenigen Klicks deine Tour. So bist du schneller in der Natur.

Hol dir komoot im App Store oder plane deine nächste Tour online.

Die komoot iPhone App auf dem neuen iOS 4

Heute ist iOS 4, das neue Betriebssystem für das iPhone erschienen. Apple hat kräftig nachgelegt und über 100 Neuerungen ergänzt. Mit “Multitasking” besteht nun auch die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Anwendungen umzuschalten und sie im Hintergrund laufen zu lassen.

Das entsprechende Update unserer App steht für euch bereit und bringt einige Vorteile mit. Ihr könnt nun problemlos Anrufe annehmen, andere Apps nutzen oder eure Mails abrufen und komoot läuft im Hintergrund. Darüber hinaus hällt der Akku so wesentlich länger.

Komoot ist damit übrigens die erste Outdoor App, die die Vorteile des neuen Betriebssystems voll nutzt und euch damit auch auf besonders langen Touren begleitet.

Multitasking ist mit dem iPhone 3GS und iPhone 4 möglich. Aber auch für die älteren Modelle haben wir am Stromverbrauch gearbeitet und die Akkulaufzeit verbessert.

Update der iPhone App

Eine neue Version unserer iPhone App ist da – vielen Dank für euer tolles Feedback und viel Spaß mit den neuen Funktionen:

  • Fotos für Wegpunkte werden zusätzlich in der iPhone Fotobibliothek gespeichert
  • Die Tourliste hat einen Bearbeiten-Button erhalten mit dem Touren gelöscht werden können
  • Im Abspiel-, Aufnahme- und Folgemodus laufen die Bewegungen auf der Karte animiert ab

Unsere App…

…wurde heute bereits den 2. Tag auf der Startseite des App Stores als “neu und beachtenswert” gefeatured – heute haben wir  entdeckt, dass wir schon auf Platz 3 der kostenfreien deutschen Navigations-Apps rangieren. Das freut uns natürlich!!

Vielen Dank an alle, die uns durch ihr Feedback und ihre Ideen unterstützt haben. Einige weitere spannende Features warten schon auf ihre Umsetzung!

komoot im App Store

Die erste Version unserer App ist in iTunes zu haben. Seitdem könnt ihr euch auch einen Testaccount auf www.komoot.de holen. Also nutzt das top Wetter, packt euer Bike oder die Bergschuhe und werft einen Blick auf die ersten Funktionen. Wir freuen uns auf euer Feedback.