karte-zugspitze-blog1

Die neue komoot Karte

Schon ist sie da! Ab sofort planst du online jetzt mit der neuen Karte von komoot. In den Apps siehst du sie nach dem nächsten Update – also schon sehr bald.

Warum rechts ab? Vertrau auf komoot!

Die neue Karte macht es dir dabei einfacher zu verstehen, warum dein Weg dich manches Mal hier entlang und ein anderes Mal dort entlang führt. Was früher wie ein Umweg aussah, erkennst du jetzt als smarte Umgehung eines schweren Klettersteigs. Deine Touren kannst du so besser vergleichen und den besten Weg für deine Ansprüche wählen.

 Alle Wege im Blick

Die verschiedenen Zoomstufen unterscheiden sich deutlich in ihrer Darstellung. Weit herausgezoomt bekommst du einen Überblick über die Städte, Landschaften und Verkehrswege einer Region. Je weiter du hineinzoomst, desto wichtiger ist die Beschaffenheit der Wege und das Gefälle an einem bestimmten Punkt. Darum haben wir auf folgende Punkte besonderen Wert gelegt:

Darstellung von Pfaden in Abhängigkeit vom Schwierigkeitsgrad

  • durchgezogene Linien: Fußwege allgemein und Wanderwege
  • gestrichelt: Bergwanderwege
  • gepunktet: Klettersteige

Optimierte Beschriftung

  • hierarchische Beschriftung von Ortsnamen
  • hierarchisches Labeling für Nationalparks, Berggipfel (inkl. Höhenangabe) und Gletscher

Farbliche Abgrenzung unterschiedlicher Landnutzungsarten

  • Wald
  • Felder
  • Wiesen (hierzu gehören auch Parkflächen)
  • Strauchlandschaft (sowas wie eine Heide oder am Rande der Baumgrenze)
  • Nationalparks und Naturschutzgebiete
  • besiedelte Gebiete
  • Gletscher
  • Gewässer

Differenzierte Darstellung von Verkehrswegen

  • Autobahnen
  • Bundestrassen
  • Land- und Kreisstrassen
  • Strassen in Wohngebieten
  • Fährrouten
  • differenzierte Feld- oder Waldwege, die breit genug für ein Fahrzeug sind
  • Radwege (ab Zoomstufe 15)

Zurück ins Tal mit den Höhenlinien

Downhill natürlich! Die Höhenlinien zeigen dir wie steil die vorgeschlagenen Trails sind und wie viel du dir damit vornimmst. Ganz einfach: Je enger die Linien beieinander liegen desto steiler geht’s bergab. Die Angabe der Höhenmeter hilft dir zusätzlich. Entscheide selbst, wie viel du Dir heute zutraust.

Mit dem Zweirad durch die Stadt

In der neuen Karte siehst du, dass du dir die Fahrbahn nicht mit lärmenden LKWs teilst – du radelst entspannt neben der Straße auf extra angelegten Radwegen. Oder gleich durch den Park, dessen Wege du jetzt im Überblick hast.

Wir bedanken uns herzlich bei allen eifrigen Datensammlern der OpenStreetMap-Community. Viel Spaß beim Planen deiner nächsten Tour. Und dann raus mit dir!