Grown up in the Austrian alps, Tobias loves the mountains, hiking, skiing and climbing there. While studying mechanical engineering in Munich, he saw himself more obsessed with the idea to start komoot than calculating gears and motors. Soon he joined the others in Berlin to make people have great outdoor experiences.

Alle Artikel von Tobias:

Die neue Navigation

Genauer, einfacher, ausdauernder – mit der neuen Navigation von komoot hast du jetzt noch mehr noch einfacher im Blick. Die Karte dreht sich in Fahrtrichtung sobald du dich bewegst, die Navigationsanweisungen sind noch besser, die Geschwindigkeits-Anzeigen noch genauer – und das war erst der Anfang.


 

Lad dir jetzt die neue App-Version!

Im App Store     Bei Google Play

App Store: Das Beste aus 2015

Heute erreicht uns die zweite frohe Botschaft innerhalb weniger Tage: Wir gehören auch im App Store zum Besten aus 2015!  Genauer gesagt hat uns Apple sogar in die Top 10 der besten Apps im Deutschen App Store befördert. Und das nur eine Woche nachdem uns Google Play als eine der Beste Apps 2015 gekürt hat. Wahnsinn! Champagner! Danke!

Wir nehmen  das als Ansporn auch 2016 wieder unser Bestes geben und freuen uns auf die gemeinsamen Abenteuer mit euch!

Google Play’s Beste Apps 2015

Dieses Jahr feiern wir Weihnachten schon etwas früher. Google Play hat die komoot App als eine der besten Apps 2015 ausgewählt. Das zweite Jahr in Folge. Eine gute Gelegenheit, danke zu sagen. Vielen Dank, dass du Teil der großartigen komoot Community bist. Vielen Dank für dein Feedback und deine Unterstützung. Danke, dass du deine Touren, Fotos und Highlights mit uns allen geteilt hast. Danke, dass du dabei bist! Es sind Menschen wie du, die komoot so einzigartig machen und wir freuen uns, dich an Bord zu haben.

Auf die Abenteuer, die noch vor uns liegen!

Akku Spezial Teil 1: Mit diesen 7 Tipps hält dein Akku länger

Punktgenaue Sprachnavigation und schöne Touren-Aufzeichnungen kommen leider nicht ohne den GPS Ortungsdienst deines Smartphones aus. Und dieser zehrt bekanntlich am Akku. Unsere Entwickler haben viel dafür getan, den Verbrauch der komoot App zu minimieren. Im ersten Teil unseren Akku Spezials haben wir ein paar Tipps & Tricks zusammen gestellt, damit dein Akku deutlich länger hält. So kannst du auch bei langen Touren auf die zuverlässige Navigation von komoot zählen und deine Tour bis zum Ziel aufzeichnen.

Hier geht’s direkt zum zweiten Teil unseres Akku-Spezials, in dem wir für dich 3 externe Akku genau unter die Lupe genommen haben.

Tipp 1: Handy in die Tasche

Der größte Stromfresser bei deinem Android oder iPhone ist ohne Frage das Display. So wird der regelmäßige Blick auf die Karte auf Dauer zum Problem für deinen Akku. Mit der Sprachnavigation von komoot kannst du das Telefon bequem in die Tasche stecken. Vor der nächsten Kreuzung meldet sich dann eine freundliche Stimme und sagt dir, wo’s weiter geht. So sparst du nicht nur Akku sondern hast auch noch viel mehr von der Natur.

Tipp 2: Touren vorab offline speichern

Mit der komoot App kannst du ganz einfach Touren offline speichern. So muss die App unterwegs keine Karten und Navigationsanweisungen nachladen und du sparst dir jede Menge Batterie. Den entsprechenden Schalter “Offline verfügbar” findest du bei jeder geplanten Tour. Und wenn du nur Aufzeichnen möchtest kannst du in der App unter ‘Regionen’ die Karten vorab herunterladen.

Tipp 3: WLAN deaktivieren

Sobald du die WLAN Funktion aktiviert hast sucht dein Smartphone unterwegs regelmäßig nach möglichen Verbindungen. Im tiefsten Wald ist das nicht nur total überflüssig sondern saugt auch am Akku. In einigen Fällen wird das WLAN allerdings auch genutzt, um deine Position schneller zu bestimmen. Bei kurzen Touren in der Stadt kannst du das WLAN also lieber anlassen.

Tipp 4: Datenverbindung begrenzen

Viele Apps gleichen Daten gern in Hintergrund ab. Je schlechter die Verbindung wird, um so mehr Strom wird dabei verbraucht. Während einer Wanderung oder Fahrradtour kannst du in der Regel auf neue Emails und Facebook Updates verzichten. Je nach Modell kannst du dazu entweder die Hintergrund-Synchronisation einzelner Apps deaktiverien oder die gesamte Datenverbindung trennen, nur GSM nutzen oder sogar ganz in den Flugmodus wechseln (Tipp 2 beachten!).

Tipp 5: Bildschirm Helligkeit reduzieren

Je nachdem, wie stark die Sonne lacht, muss dein Bildschirm nicht extrem hell sein. Wenn du die Helligkeit deines Bildschirms reduzierst, kannst du noch mal jede Menge Akku sparen. Beim iPhone geht das über das Control Center. Beim Android findest du ebenfalls eine entsprechende Option in den Telefon-Einstellung.

Tipp 6: Rechtzeitig Volltanken

Ganz klar: Nichts ist ärgerlicher als kurz vor der Tour festzustellen: „Hilfe, mein Akku ist bei 10 Prozent, aber ich will doch gleich los…“. Also am besten das Telefon direkt vor dem Start noch mal ran ans Ladekabel.

Tipp 7: Genieße die Natur

Telefonieren, Musikhören und WhatsApp fallen natürlich auch ins Gewicht. Verzichte wenn möglich also auf längeren Touren darauf. Und beende alle Apps, die du gerade nicht benötigst. Erfahrungsgemäß ist das nicht nur gut für den Akku sondern kommt auch bei deinen Begleitern gut an.

Wer besonders lange Touren plant oder unterwegs gar nicht auf gute Musik oder Updates von Freunden verzichten mag dem Empfehlen wir einen externen Akku. Im zweiten Teil unseres Akku-Spezials haben wir 3 davon genauer unter die Lupe genommen.

Deine #OutdoorHighlights2015

2015 war ein wirklich tolles Jahr auf komoot. Outdoor-Fans haben einzigartige Spots entdeckt und Millionen von Touren, Fotos und Highlights mit uns allen geteilt. Gemeinsam haben wir in diesem Jahr viel erreicht.

Jetzt bist du dran: Erstell gemeinsam mit uns eine Sammlung der schönsten Outdoor Highlights 2015. Welcher Ausblick hat dich fast aus den Wanderschuhen gekippt, welcher Trail dir den Atem genommen, welchen Punkt auf der Landkarte würdest du immer wieder besuchen?

So machst du mit

Schick uns dein persönliches Outdoor Highlight 2015 an OutdoorHighlights2015@komoot.de. Schreib uns ein paar Zeilen dazu und vergiss nicht, uns den Link zu deinem komoot Profil zu verraten. Natürlich kannst du deine Highlights auch direkt auf unserer Facebook-Seite posten oder mit dem Hashtag #OutdoorHighlights2015 auf Twitter oder Instagram teilen.

Nach und nach werden wir die Fotos dann auf Facebook, Google+, Instagram und Twitter veröffentlichen. Schau ab und zu mal vorbei um zu checken, ob dein Highlight schon dabei ist.

Das Kleingedruckte

Das Foto solltest du natürlich selbst geschossen haben. Schick uns bitte nur Fotos, wenn du damit einverstanden bist, dass wir sie auf unseren sozialen Medien und im Blog veröffentlichen.

Komplett neu: Komoot 7.0

Alles neu: Pass Touren direkt auf deinem iPhone mit ein paar Taps für dich an

Im letzten Jahr haben wir viele neue Funktionen entwickelt, das Planen von Touren mit GPX-Dateien beispielsweise, und Highlights, die dich auf deinen Wander- und Fahrrad-Abenteuern zu den spannendsten Orten bringen. Heute haben wir etwas ähnlich Revolutionäres für dich: Jetzt kannst du Touren auf deinem iPhone ganz einfach mit ein paar Taps für dich anpassen, Highlights einfacher als je zuvor entdecken und die neue interaktive Karte unterwegs nutzen.

Lies weiter, um herauszufinden, wie du diese neuen Funktionen nutzen kannst, um unvergessliche Touren in deiner Region oder für den nächsten Urlaub zu planen.

Plan und bearbeite Touren direkt auf deinem iPhone.

 

Mit wenigen Taps entsteht vor deinen Augen die perfekte Tour
Wir freuen uns sehr, heute verkünden zu können, dass du jede Tour jetzt einfacher als je zuvor anpassen kannst! Das Hin- und Herspringen zwischen verschiedenen Bereichen der App ist vorbei, jetzt kannst du maßgeschneiderte Touren auf einem einzigen, super einfachen Screen planen. Im Handumdrehen ist sie fertig: Ändre Start- und Zielpunkt, füg neue Wegpunkte hinzu, tausch die Reihenfolge und wähl deine Lieblingssportart – all das auf einem Bildschirm. Du kannst deine Tour auch direkt in der Karte planen, wenn dir das lieber ist. Und zack – fertig mit nur ein paar Taps!

 

 

Entdeck die neue interaktive Karte, die sofort Lust auf Abenteuer macht.

 

Entdeck unsere neue interaktive Outdoor-Karte
Die neue interaktive Karte haben wir speziell for Navi-Liebhaber entwickelt. Ein neues Abenteuer zu planen ist damit superleicht: Tipp direkt in die Karte oder wisch durch die Highlight-Empfehlungen unten. Schau dir Fotos, Tipps und Bewertungen an, um herauszufinden, ob ein Highlight etwas für dich ist. Plan deine Tour direkt in der Karte und speicher die besten Orte für zukünftige Entdeckungstouren. Das alles geht dank der Karten-Technologie von komoot blitzschnell, damit du noch mehr Lust auf Abenteuer bekommst. Hatten wir schon erwähnt, dass komoot die einzige App ist, mit der du versteckte Orte in der Natur entdecken kannst? Jup, darauf sind wir ziemlich stolz.

Finde Highlights in deiner Umgebung einfacher als je zuvor.

 

 

Highlights sind jetzt beeindruckender als je zuvor
Mit der Einführung von Highlights hat komoot letztes Jahr verändert, wie Outdoor-Fans zuvor verborgene Trails, Seen und andere tolle Orte in der Natur entdecken und weiterempfehlen. Erstell eigene Highlights mit Tipps und Fotos, order speicher die Lieblingsorte anderer für dein nächstes Abenteuer. Lust, ohne viel Planen rauszugehen? Wähl einfach eine der fertigen Smart Tours, die zu einem Highlight in deiner Nähe führen, start sie mit einem Tap und zieh los.

 

 

 

 

Na, beeindruckt? Wir hoffen es! Jetzt ist es Zeit, uns zu zeigen, dass sich die harte Arbeit auch gelohnt hat. Schnapp dein iPhone und ab nach draußen mit dir!

Hol dir Komoot 7.0 im App Store

Dir gefällt unsere App? Schenk uns 5 Sterne, wir freuen uns sehr darüber.

 

P.S. Android-Nutzer? Keine Sorge, wir sind schon dabei, die gleichen Funktionen auch für dich zu entwickeln.

Server Ausfall

Leider ist es heute ab 9:30 Uhr zu schweren Server-Ausfällen gekommen. Es hat bis 14:30 Uhr gedauert, bis alle Teile des System wieder zu 100% verfügbar waren. Dafür möchten wir uns vielmals Entschuldigen!

Von dem Fehler waren der Login, alle Profil-Aufrufe und damit verknüpfte Aktionen wie das speichern von Touren oder freischalten von Regionen betroffen. Die Ortssuche und das Routing liefen eingeschränkt. Der Karten-Server sowie offline gespeicherte Karten und Touren waren durchgehend verfügbar.

Obwohl das gesamte Team sofort am Rechner war und an der Behebung des Problems gearbeitet hat, hat es ungewöhnlich lange gedauert, bis wir die Ursache gefunden und behoben haben. Es tut uns besonders leid, dass es ausgerechnet an einem Feiertag dazu kam. Wir hoffen sehr, dass alle Väter trotzdem sicher nachhause gefunden haben.

Als kleine Wiedergutmachung haben wir einen Gutschein für ein gratis Regionen-Paket im Wert von 8,99 € erstellt, den ihr noch das ganze Wochenende einlösen könnt. Dazu einfach den Code VATERTAG in der App unter Regionen einlösen.

Vielen Dank für euer Verständnis!
Tobias

Server Überlastet & App des Tages Gutschein

Leider kam es am Samstag gegen 12 Uhr zu Problemen auf einem unserer Server. Das gesamte Team war sofort am Rechner und hat alles dafür getan, das Problem zu lösen. Trotzdem haben wir fast 3 Stunden gebraucht, bis wieder alle Teile von komoot zu 100% stabil liefen. Wir möchten uns vielmals für den Ausfall entschuldigen!

App des Tages Gutscheine

Leider konnten in diesem Zeitraum und zum Teil auch danach nicht alle App des Tages Gutscheine eingelöst werden. Falls es auch bei euch zu Problemen mit dem Gutschein kam meldet euch bitte unter feedback@komoot.de. Zusätzlich haben wir die Gutscheine verlängert sodass ihr sie auch noch in den nächsten Tagen einlösen könnt.

Vielen Dank für euer Verstädnis!

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!
Euer komoot-Team

Fahrrad News testet GPS-Geräte

fahrrad-newsFoto: Fahrrad News

Das Team von Fahrrad News und World of MTB hat GPS-Geräte auf Herz und Nieren getest. Über das Ergebniss haben wir uns sehr gefreut und möchten es mit euch teilen. Getestet wurde die Navigation, die Routenplanung, die Bedienung von komoot und der Praxistest im Gelände. Fazit:

“Bezüglich Übersichtlichkeit, Navigation, Kartenmaterial und Routing eine der besten Lösungen im Test.”

Besonders freut uns, dass komoot als App gegenüber der wesentlich teureren GPS-Geräte auch im Gesamtfazit hervorsticht:

“Eine große Überraschung stellt die App Komoot dar, die sowohl für Android– als auch für iOS-Smartphones erhältlich ist. Das bearbeitete OSM-Kartenmaterial ist sehr detailliert und qualitativ hochwertig, sodass es den Vergleich mit anderen Karten nicht zu scheuen braucht. Die Bedienung ist kinderleicht, die Routing-Funktion hervorragend. Besitzer eines Smartphones, die auf der Suche nach einer einfachen, komfortablen und dennoch qualitativ hochwertigen Lösung sind, sollten sich diese App unbedingt näher anschauen.”

Den gesamten Test findet ihr in der Fahrrad News Ausgabe 2 – Mai 2013 sowie in der World of MTB 04.2013

Server-Update mit Auszeit

Wir ziehen unsere Daten um. In der Nacht von Dienstag, 16. auf Mittwoch, 17. April, zwischen 0 und 6 Uhr schieben wir Teile unserer Datenbanken auf neue Server. Daher wird komoot in dieser Zeit leider nicht verfügbar sein. Die Auszeit betrifft die Webseite sowie viele Funtktionen der iPhone und Android App.

Einen so aufwändigen Umzug mitten in der Nacht machen wir natürlich nicht nur aus Spaß, komoot sollte danach schneller und störungsfreier sein. Das Ergebnis könnt ihr schon am nächsten Morgen sehen.

Vielen Dank für euer Verständnis!